Noble Geste der „Fraen a Mammen“

Am 6. November 2011 hielten die „Fraen a Mammen Weimeschkierch“ den „Hierschtmaart“, im „Centre Am Duerf“ ab. Neben vier verschiedenen kalten Platten stand auch „Judd mat Gardebounen oder Sauerkraut mat Speckgromperen“ auf der Speisekarte.

Vor kurzem überreichte nun die Präsidentin Carine Manderscheid-Hirtz im Pfarrheim in Weimerskirch den Erlös der Tombola von 3 600 Euro zu gleichen Teilen an Pascale Fisch von der „Fondation Chrëschte mam Sahel“ sowie an Nadine Houdremont von der „Maison Françoise Dolto“.

„Mit dieser Spende helfen wir den beiden Vereinigungen ,Taab Yinga‘ und die ,Fondation cardinal Emile Biayenda‘ (Foceb), die sich in Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos, der jungen, schwangeren Mädchen, die von ihrer Familie ausgestoßen wurden und fortan auf der Straße leben müssen, annehmen und ihnen eine Unterkunft und eine Ausbildung anbieten“, so Pascale Fisch.

Nadine Houdremont erklärte, dass die Spende gebraucht werde, um in der „Maison Dolto“ in Howald den 18 Kindern im Alter bis drei Jahren, die aus schwierigen Familien- und Lebenslagen kommen, Geborgenheit und ein Zuhause zu bieten. (Text / Foto: Gilbert Linster)