Moersdorf (Mompach)

Gemeinde Mompach

Urteil im „G33“-Prozess könnte auch außerhalb der Gefängnismauern Folgen haben
Die Mehrheit der am 27. Oktober 2015 festgenommenen Dealer war bereits im Ausland wegen Drogenhandels vorbestraft.

Veröffentlicht am Donnerstag, 9. März 2017 um 20:13

Die Festnahmen in den Reihen des nigerianischen Drogennetzwerkes hatten umfangreiche Auswirkungen auf den Drogenhandel in Luxemburg. Doch auch das Urteil, das die Kriminalkammer am Freitagmorgen fällt, könnte Signalwirkung haben. Mehr

Wasserbillig: Les freins lâchent, la voiture finit en flammes

Veröffentlicht am Samstag, 25. Februar 2017 um 10:30

Un accident assez inhabituel s'est produit jeudi soir à l'est du Luxembourg. Une voiture, dont les freins ont visiblement lâché, a viré sur une petite route et s'est écrasée contre une autre voiture, avant de prendre feu. Mehr

Kriminalermittler befassen sich mit Becky T., dem Haus und den Finanzen

Prozess um nigerianisches Drogennetzwerk: Das Haus der Tyrannin

Die Hygienebedingungen im Haus "G33" werden von den Ermittlern als katastrophal geschildert.

Veröffentlicht am Freitag, 20. Januar 2017 um 16:16

Joseph E. habe als Hintermann des Drogenhauses "G33" in Wasserbillig eine verschworene Gemeinschaft geschaffen, die von seiner Geliebten Bekky T. nach strengen Regeln kontrolliert wurde. Das sagten Ermittler am Freitag vor der Strafkammer aus. Mehr

Die ersten Ermittler der Drogenfahndung sagen aus

Prozess um nigerianisches Drogennetzwerk: Gestatten, Soko "Djembe"

Zwölf der 18 angeklagten Dealer sind bereits in anderen europäischen Ländern wegen Drogenhandels veruteilt worden.

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. Januar 2017 um 12:42

Kontrollpunkte im Bahnhofsviertel, menschenunwürdige Lebensbedingungen im Drogenhaus, strikte Regeln und sehr viel Geld: Am dritten Verhandlungstag offenbaren Ermittler das Innenleben des Wasserbilliger Drogenbunkers. Mehr