FCM Young Boys Diekirch durchlebt Führungs- und Finanzkrise


Bedingt durch den Rücktritt von Präsident Marc Schlechter leitete Generalsekretär Paulo De Sousa am Freitagabend die 104. Generalversammlung des Diekircher Fußballvereins FCM Young Boys. Neben Marc Schlechter hat auch Christiane Steyer den Vorstand frühzeitig verlassen, sodass es für die verbleibende vierköpfige Mannschaft ein Ding der Unmöglichkeit werde, den Fußballverein zu führen, so der Sekretär.

Neben der akuten Führungskrise werden die Young Boys derzeit aber auch von Finanzproblemen geschüttelt, wuchs der seit dem Vorjahr bestehende Schuldenbetrag doch weiter an. Zuviele außersportliche Veranstaltungen, die einst für gefüllte Kassen sorgten, hätten den Erwartungen nicht mehr gerecht werden können, hieß es am Freitag.

Zumindest sportlich
im grünen Bereich
Zumindest im sportlichen Bereich laufe es derweil aber den Umständen entsprechend gut. Zuständig für die 115 Seniorenspieler sind die Trainer Frank Lessure und Miguel Teixeira, während die 45 lizenzierten Damen von Ruben und Manecas Brito betreut werden. Des Weiteren zeichnen die Trainer Manuel Mesquita, Azem Pilici, Andrej Jaworucki, Frederic und Isolino Pereira, Patrick Barbosa, Marcin Gaborek, Isaia Lopez und Kevin Bodé für die rund 190 Jugendlichen verantwortlich.

Alle sieben an den Meisterschaften teilnehmenden Mannschaften belegten derzeit zufriedenstellende Plätze in ihren jeweiligen Divisionen und Klassen. Die neu aufgestellte Jugendkommission arbeitet augenblicklich ebenfalls zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten.

Viel Einsatz seitens der freiwilligen Helfer verlangten darüber hinaus die für den Verein so lebenswichtigen außersportlichen Veranstaltungen, auch wenn diese im Vergleich zu den Vorjahren eben nicht mehr die gewünschten Erträge einbrachten. Hervorragende Arbeit leistete aber auch der Vorsitzende des Supporterclubs, Fernand Thiel, mit seiner neunköpfigen Mannschaft. Dank der Erweiterung der „Buvette“ am Fußballfeld konnte man die Einnahmen hier nämlich verdreifachen. Mit sichtlichem Stolz überreichte der Präsident denn auch die beträchtliche Summe von 11 000 Euro an den Vorstand des FCM Young Boys.

Mit Betroffenheit mussten die Anwesenden anschließend dennoch den Kassenbericht von Jean Dupont zur Kenntnis nehmen. Verluste und fehlende Einnahmen haben die Schuldenlast des Vereins weiter ansteigen lassen. Wegen dieser misslichen Finanzlage wollte und konnte der Kassierer auch keine Budgetplanung für das kommende Jahr vorlegen. Die Kassenrevisoren bescheinigten Jean Dupont eine einwandfreie Kassenführung und baten die Versammlung, den gesamten Vorstand zu entlasten.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen konnten zumindest aber drei neue Mitglieder aufgenommen werden. Mit den vier verbleibenden Verantwortlichen setzt sich der neue Vorstand demnach folgendermaßen zusammen: Manuel Rodriguez (Vizepräsident), Paulo De Sousa (Sekretär), Jean Dupont (Kassierer) sowie Antonio Da Fonseca, José Lopes Gonçalves, Rayburn Heintz und Philippe Bonert (beisitzende Mitglieder).

In seiner Ansprache ließ Bürgermeister Claude Haagen durchblicken, dass die Gemeinde jederzeit zu einer vernünftigen Unterstützung bereit sei, sofern der Verein auch gewillt sei, sich eigenständig aus seiner misslichen Lage herauszuarbeiten. Darüber hinaus dankte er aber auch Ex-Präsident Marc Schlechter für seine Dienste in Sachen Fußball. Ferner stellte Bürgermeister Haagen in naher Zukunft eine Erneuerung des alten Spielfelds in Aussicht. Dabei soll auf allgemeinen Wunsch hin eine synthetische Spielfläche verlegt werden. (J.T.D.)