Changer d'édition

D’helleg Kouh ! (Heilige Kuh)

Das Hausrind oder schlicht Rind ist die domestizierte Form des eurasischen Auerochsen. Es wurde zunächst wegen seines Fleisches, später auch wegen seiner Milch und Leistung als Zugtier domestiziert.

Eine heilige Kuh ist ein aus religiösen oder anderen kulturellen Gründen verehrtes und als unantastbar erklärtes Hausrind. Neben ihrer religiösen Verehrung besonders im Alten Ägypten und bis heute in Indien gelten Rinder (Kühe und Stiere/Ochsen) in einigen Gesellschaften – etwa den Nuer und Dinka im Südsudan – als Statussymbol und Gradmesser des Vermögens.