Changer d'édition

73. Eligiusfeier in Rodange

Die "Amicale St-Eloi de Rodange" feierte am Samstag den 30. November ihren Schutzpatron. Die Feier begann um 11 Uhr vor dem Denkmal des hl. Eligius und dem der verstorbenen Kameraden.


Präsident Marcel Lichtenberger begrüßte alle Anwesenden u.a. den Bürgermeister Pierre Mellina, die Schöffen Raymonde Conter-Klein, Romain Mertzig sowie zahlreichen Gemeinderatsmitgliedern, dem Vertreter der Polizei, den Vorstandsmitgliedern Heinen Emile und Desorbay André, sowie allen Freunden der Amicale.


Danach erklärte er die Entstehung des Denkmals ihres Schutzpatrons. Die Bronzestatue welche 1948 gegossen wurde entstand aus einer Gipsanfertigung des Künstlers und Bildhauers Emile Hulten aus Esch welche auch für die 1. Eligiusfeier 1947 benutzt wurde. Des Weiteren erinnerte er noch einmal an das Leben und Wirken des Heiligen Eligius dem Bischof von Noyon. Direkt neben diesem Denkmal ist 2006 ein Denkmal hinzugekommen welches an die verstorbenen Kameraden erinnert. Einen großen Dank ging an die Gemeinde für den Unterhalt der beiden Denkmäler.


Bürgermeister Pierre Mellina bedankte sich für die interessanten Erklärungen und den Einsatz des Vorstandes zu Erhaltung dieser alten Tradition welche hoffentlich noch lange weitergeführt werden könne. Anschließend legte er ein Blumengebinde bei beiden Denkmälern nieder, gefolgt von den Trompetenklängen der "sonnerie aux morts" gespielt von Andre Desorbay.


Die Feier wurde mit einem gemeinsamen Essen abgeschlossen.