Changer d'édition

64. Rochusfeier zu Ehren der der Bäcker, Müller und Konditoren

Tägliches Brot als Grundnahrungsmittel im Leben

64.

Reimberg: Bereits zum 64. Mal fand am Pfingstmontag auf Einladung des lokalen Syndicat d’initiative und der Gemeinde Préizerdaul in der Waldkapelle die Rochusfeier zu Ehren des Schutzpatrones der Bäcker, Müller und Konditoren statt. Bedingt durch die sanitären Vorschriften, fand, der von Pater Jean- Jacques Flammang zelebrierte Gottesdienst, in dessen Verlauf das frischgebackene Brot gesegnet wurde, allerdings in einem kleineren Rahmen statt, als die Jahre zuvor. Trotz der unangenehmen Wetterverhältnisse hatten sich neben den Mitbewohnern aus der Pfarrei und Umgebung auch die Vertreter der Gemeinde, sowie der „ Confédération Liewensmëttelhandwierk- section des Patrons Boulangers- Pâtissiers“ mit Carlo Bock als Mitglied und dem Delegierten Jean- Marie Neuberg eingefunden. Die musikalische Umrahmung hatten die „Réidener Juegdbléiser“ unter der Leitung von Marc Pletgen übernommen. In seiner Festrede betonte Pater Jean- Jacques Flammang, dass das Brot nicht nur ein Grundnahrungsmittel ist, sondern auch ein Zeichen des Teilens und der Gemeinschaft mit Jesus Christus und allen Menschen, wie es Papst Franziskus in seiner Enzyklika “Fratelli Tutti“ immer wieder betont. Im Anschluss an die Festmesse erinnerte SI-Präsidentin Josée Steichen- Risch, stammend aus einer Bäckerfamilie, dass die Bäcker, Müller und Konditoren zum ersten Mal vor 64 Jahren zur Waldkapelle pilgerten, die durch die Einwohner von Reimberg in Erfüllung eines Gelübdes, erbaut wurde, nachdem viele Einwohner, ihr Leben durch eine Cholera-Epidemie 1854 ,verloren hatten . In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft, sei man bestrebt im kommenden Jahr das 65. Jubiläum gebührend zu feiern. In ihren jeweiligen Schlussreden zollten sowohl Carlo Bock seitens der Bäckergenossenschaft sowie auch Bürgermeister Marc Gergen- stammend aus einer Bäckerfamilie- allen Bäckern - Konditoren und Müllern Respekt und Anerkennung für ihre steten Bemühungen, das tägliche Brot mit viel Mühe und Liebe auch herzustellen. Dem Organisator mit allen Beteiligten, Pater Jean- Jacques Flammang galt ihr Dank für die tadellose Organisation dieser Feier, die im kommenden Jubiläumsjahr erneut unter besseren Bedingungen stattfinden soll. (CR)(FOTO: CHARLES REISER