Changer d'édition

Traditionelles Galakonzert der "Gemengemusik Munzen"

Im Rahmen des diesjährigen Galakonzertes präsentierten die Musiker der Gemengemusik Munzen kürzlich ein anspruchsvoll einstudiertes Konzertprogramm im Cube 521 in Marnach, unter der Leitung ihres Dirigenten Laurent Lemaire.

Das Konzert wurde eröffnet mit dem Titel des meistbesuchten Gipfels in Nordamerika, dem "Pikes Peak" des Komponisten Brian Balmages, gefolgt von einer schönen Homage "Where Valor Proudly Sleeps" von Robert Langfield.

Darüber hinaus sagt der Titel "Xylomania" schon alles. Einfach überzeugend und gekonnt präsentierte der junge Solist Nicolas Plier dieses Werk vom Komponist Wim Laseroms.

Der erste Programmteil des Abend schloss mit der Legende von der "Santo Cristo de Maracaibo". Dieses intense Konzertwerk sprüht eine Energie und eine perfekte Wiedergabe der Seeschlacht bei Vigo in Spanien wieder. Die musikalischen Erzählungen wurden mit Bild- sowie Lichtprojektionen untermalt.

Während der Pause bot sich die Gelegenheit langjährige und verdienstvolle Muskianten auszuzeichnen. Überreicht vom Bürgermeister Emile Eicher mit der "Insigne de mérite" fünf Jahre für Max Bourggraff und Paul Bourggraff. Mit der "médaille en bronze" für zehn Jahre wurden Cathy Hoschet und Joël Scheilz ausgezeichnet. Emile Stirn und Erich Lemaire erhielten die "médaille en argent" für 20 Jahre Mitgliedschaft. Mit der " médaille en vermeil avec couronne de laurier" für 40 Jahre wurde Mireille Berger-Hoffmann dekoriert. Jeannot Bourg wurde mit der "médaille en argent Grand-Duc Adolphe" für 50 Jahre honoriert. Verliehen wurde das "croix de mérite en argent" an Bert Coenjaerts. Geehrt mit der "plaquette d'honneur" wurde Raymond Schroeder.


Eingeleitet wurde der zweite Teil mit dem erfolgreichsten Musical "Cats" von Andrew Lloyd Webber. Authentische und orentalische Klänge des "Aribian Dances" sowie die "NewYork Overture" faszinierten als ein besonderes musikalisches Erlebnis. Der Dixieland-Klassiker wobei Trompete, Klarinette und Posaune als Solisten in dem Vordergrund standen, ertönte als ein traditionelles Straßenbandstück "Just a closer walk wiht thee. Als Abschluss erklang das stets aktuelle, sowie der absolute Dauerbrenner mit dem Film-Musikmedley "The Lion King".

Dank der wohl überlegten Stückauswahl, konnte an diesem Abend jeder Geschmack fürs Publikum getroffen werden. So war es nicht überraschend dass sich der Musikverein Gemengemusik Munzen mit ihrem musikalischem Leiter Laurent Lemaire, über tosenden Applaus freuen konnte, wobei auch erstmals gleich drei junge Musikanten: Cathérine Linckels, David Grotz und Max Bourggraff ihr erstes Galakonzert mitgespielt haben.