Changer d'édition

Galakonzert der "Gemengemusik Munzen"

Die "Gemengemusik Munzen" bot bei ihrem diesjährigem Galakonzert im Cube 521 in Marnach ein musikalisch abwechslungsreiches Musikprogramm. Unter der Leitung von Laurent Lemaire stand eingangs eine dynamische Komposition von Rossano Galante "Beyond the Horizon", ein ausdruckstarkes Werk von Jacob de Haan mit dem Titel "Virginia", einem Stil von Hauch und Romantik von Thomas Doss "Valentin's Chorale" sowie das Musikwerk von Michael Kunze und Sylvester Levay das eine Geschichte der berümtesten Kaiserin "Elisabeth" von Österreich erzählt. Bevor es in die Pause ging überreichten UGDA-Vertreter Raymond Schroeder und Bürgermeister Emile Eicher verdiente Medaillen an Musikanten. Die "Insigne" für Nicolas Plier und Catherine Linckels, eine "Médaille de mérite en bronze" für Julie Hennes. Die "Médaille de mérite en bronze" ging an Lisi Linckels, sowie ein Ehrenabzeichen, der "Médaille de mérite en vermeil" für Roland Knoop. Besonderen Dank galt dem Gönner, Fernand Baum für die Großzügigkeit dotierter Instrumente. Weiter im zweiten Teil vom Abendprogramm der "Gemengemusik Munzen" eröffnete diese mit einem zeitgenössischem Titel von Hardy Mertens, das "L' arco dell' Angelo", einer beschwingten "Serenade" von Derek Bourgeois. Ein weiteres amerikanisches Volkslied unbekannten Ursprungs erfolgte, mit dem "St. James Infirmary" nach einem Arrengement von Marcel Saurer. Für den weiteren vorgetragenen Titel "I'd do anything for love" von Jim Steinmann, erhielt dieser Song einen Gramm Adward. Das Konzert endete mit dem Titel "Remember the King" arr.von Mario Bürki. Mit vill Applaus vom Publikum wurden die Musikanten für die gekonnten Darbietungen belohnt, diese dafür eine doppelte Zugabe boten. Durch das Abendprogramm führten Ben Coenjaerts und Lex Knoop.