Changer d'édition

Alle unter einem Dach

Mit der offiziellen Eröffnung ihres neuen Zentralateliers an der „Dosberstrooss“ in Marnach sind die Gemeindedienste der Fusionskommune Clerf dieser Tage in eine neue Zukunft gestartet. Dank des in Fertigbauweise errichteten Gebäudes sind nun sämtliche Mitarbeiter des technischen Dienstes samt Fuhrpark und Materialbestand unter einem Dach vereint.

Innovative „Eisheizung“

Zugleich soll das neue Atelier mit seinen Aufenthaltsräumen, inklusive Sanitäranlagen, Büros, Werkstätten, Lagerräumen und Fahrzeuggarage aber auch die allgemeinen Arbeitsbedingungen verbessern.

Hervorzuheben bleibt zudem die Berücksichtigung des Klimaschutzes bei den Planungen. So wird das unter der Federfüh- rung des Architekturbüros „Georg Thommes“ errichtete Gebäude mit einer umweltfreundlichen, sogenannten „Eisheizung“ betrieben, die sich über große Wasserspeicher sowie Kollektoren auf dem Dach aus regenerativen Energiequellen speist. Mit Wärmepumpen kann die Heizenergie dabei aus vier Wasserspeichern entnommen werden bis zu dem Punkt, an dem das Wasser vom Flüssig- in den Festzustand wechselt. Dieser Moment erlaubt die höchstmögliche Energieausbeute. Clerf, als Klimapaktgemeinde, ist die erste Gemeinde in Luxemburg, die eine solche Heizanlage als Pilotprojekt für einen Gemeindebauhof verwendet.