Changer d'édition

Fondation Chrëschte mam Sahel veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2019

Ende Juni ist der Tätigkeitsbericht 2019 der Fondation Chrëschte mam Sahel – Chrétiens pour le Sahel erschienen. Der Bericht informiert den Leser anschaulich über die geleistete Entwicklungsarbeit in Burkina Faso und die Sensibilisierungsarbeit in Luxemburg.


Mit der Unterstützung des Ministeriums für auswärtige und europäische Angelegenheiten, des Ministeriums für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung, mit dem Eigenbetrag der Dorfbewohner und dank großzügiger Spender konnte ein Betrag von 1 862 417,33 € investiert werden.


In Burkina Faso wurden mit diesen Mitteln lokale Partnerorganisationen bei der Umsetzung von 6 Projekten in den Bereichen Bildung, landwirtschaftliche Entwicklung sowie sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen unterstützt. Erste positive Auswirkungen waren unter anderem ein verbessertes Management auf Dorfebene, gesteigerte landwirtschaftliche Erträge bei ausgewählten Kulturen und eine erhöhte Bruttoeinschulungsrate in der Grundschule.


Ein zusätzliches Projekt richtet sich an kleinbäuerliche Familienbetriebe zwecks Anpassung an den Klimawandel durch Förderung verbesserter landwirtschaftlicher Methoden, erneuerbarer Energien und nachhaltiger Bewirtschaftung lokaler Waldbestände.


In Luxemburg hat die Stiftung, in enger Zusammenarbeit mit anderen NGOs, ihre Sensibilisierungs- und Bildungsarbeit fortgeführt. Ziel hierbei ist es Schüler, Lehrer und eine breite Öffentlichkeit über Problemfelder der Entwicklung, Nord-Süd Abhängigkeiten und individuelle Handlungsmöglichkeiten im täglichen Leben zu informieren, so dass sie verantwortungsbewusste Bürger werden.


Der Bericht ist kostenlos unter der Telefonnummer 49 05 55 erhältlich und ist auch auf der Internetseite der Stiftung verfügbar www.cps.lu.