Changer d'édition

Die Jugendhäuser Vianden und Larochette feiern ihre Geburtstage mit neuen Logos

Der luxemburgische Jugendherbergsverband betreut neben seinen neun Herbergen, auch noch ein Netz von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche. Dazu gehören auch zwei Jugendhäuser – Larochette und Vianden - für Jugendliche von 12 bis 26 Jahren. Und so kam es, dass gleich zwei Jugendhäuser 2020 ihren Geburtstag feierten – leider ohne großes Fest wegen der Corona-Krise. Ein buntes Geschenk hat sich das Team aber nicht nehmen lassen: die Logos der beiden Häuser erstrahlen in neuem, zeitgemäßem und frechem Design.

Das Jugendhaus im Städtchen Vianden ist seit 2005 im Ortseingang gelegen, unmittelbar neben der Our mit einem großen Garten sowie einem Fußballfeld. Hier steht Spiel, Spaß und Unterhaltung auf dem Programm – und das seit nunmehr bereits seit 15 Jahren. Das Haus selbst ist mit einem Personalbüro, einem Computerraum, einer großen Küche und einem offenen Aufenthaltsraum, welcher mit einem Kicker und vielem mehr ausgestattet ist. Hierbei handelt es sich um eine non-formale Bildungseinrichtung, die sich in einem geschützten Rahmen an Jugendliche im Alter von 12 bis 26 Jahren wendet und dabei die Begleitung und Unterstützung in verschiedenen Lebensbereichen außerhalb von schulischen Uhrzeiten übernimmt. „D’Veiner Jugendhaus“ wird von einem pädagogischen Fachpersonal geleitet und zeichnet sich durch seine familiäre Struktur aus.

Das zweite Geburtstagskind, nämlich das im Dorfkern gelegene Jugendhaus in Larochette, entstand im ehemaligen Gebäude Home Saint Joseph aus dem Jahre 1867, welches schon in der Vergangenheit eine Art Unterschlupf für Jugend aus dem Dorf darstellte. Am 21. September 2010 schlug dann die Geburtsstunde des heutigen „d’Jugendhaus Fiels“ und wurde zum Treffpunkt für Jugendliche ab 12 Jahren. Durch das pädagogische Personal und den Leitfaden der non-formalen Bildung, erfahren die Jugendlichen Unterstützung in den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Das Jugendhaus Larochette ist ein Ort der Partizipation und der Information sowie Prävention und bietet diverse außerschulische Aktivitäten und Projekte an. Als besonders wichtig wird die Beziehungsarbeit mit den Jugendlichen erachtet. Sie dient sowohl einer familiären Stimmung im Haus wie auch dem Aufbau einer Vertrauensbasis, um dem Jugendlichen sowohl kritisches Denken als auch Werte wie Respekt, Toleranz und Ehrlichkeit zu vermitteln.

Beide Häuser sind ausgezeichnet mit dem „Label Jugendinfo“ und dienen nicht nur den Jugendlichen als Anlaufstelle bei der Informationsbeschaffung, sondern bieten auch den Eltern Hilfestellung in verschiedenen Bereichen des Lebens.

Die neuen Logos der Jugendhäuser Larochette und Vianden wurden in Übereinstimmung mit dem graphischen Design der Jugendherbergen – denen die Jugendhäuser unterstehen – und mit Hilfe der Erzieher sowie der Jugendlichen ausgearbeitet. So weist das neue Logo von Larochette die Silhouette der Burg in Graffitistil auf und natürlich knalliger Farbe. Das Logo von Vianden stellt ein Eichhörnchen dar – in diesem Städtchen dreht sich ja bekannter Weise alles um die Nuss – in ebenfalls modernem Design und buntem Druck.