Changer d'édition

Der Lënster Gesank stand im Zeichen des 100-jährigen Stiftungsfestes

Das vergangene Jahr stand beim Lënster Gesank ganz im Zeichen des 100-jährigen Bestehens des Vereins , der im Jahre 1919 von Jos Buchholtz ins Leben gerufen wurde. Nicht weniger als elf Veranstaltungen wurden vom Organisationsvorstand unter dem Impuls von Dirigent Luc Nilles in der Kirche und in der Mehrzweckhalle organisiert, die jedes Mal vor einer großen Zuschauerkulisse stattfanden und einen großen Erfolg zu verzeichnen hatten.
Die Präsidentin der „Chorale Ste-Cécile Junglinster“, Ferny Wagener-Wecker, zeigte sich erfreut über den großen Erfolg sämtlicher Organisationen, aber auch über die hervorragende Atmosphäre, die im Chor herrsche. Ihr Dank galt allen, die zu den großen Erfolgen beigetragen hatten : dem Dirigenten Luc Nilles, dem beigeordneten Dirigenten François Marmann, den Organisten Laurent Felten, Patrick Colombo und Erny Santer, dem Pfarrer Francis Erasmy, dem Ehrenvorstand, der Gemeindeverwaltung, aber vor allem den aktiven Sängerinnen und Sängern. Sie hob den Einsatz und die Begeisterung sämtlicher Aktiven hervor, die alle ihr Bestes hergäben, damit die Qualität des Gebotenen sich permanent verbessere. In einer Gedenkminute gedachten die Mitglieder der verstorbenen Sänger Jemp Hinkel und Narcisse Moes.
Die Sekretärin Denise Weis-Hoffmann ging in ihrem Bericht auf die Veranstaltungen des letzten Jahres ein: Soirée mit Olio Galanti, Konzerte und Gottesdienste in der Kirche und in der Mehrzweckhalle mit dem Jubilarverein, dem Basilikachouer, mit einem holländischen Chor, mit jungen Musiktalenten, mit einem Gospelchor, mit den Regensburger Domspatzen, mit dem Chor von Eischen/Hobscheid/Körich, mit allen Musikvereinen der Gemeinde und schließlich den Abschlussgottesdienst verbunden mit der Wiedersehensfeier, wo viele frühere Mitglieder aktiv teilnahmen.
Aus dem Bericht der Sekretärin seien noch einige Punkte herausgehoben : 38 Proben, sechs Vorstandssitzungen, 47 Sonntagsmessen, zwei Hochzeitsmessen, 13 Begräbnismessen, die Beteiligung an der Oktavmesse, die « Krankemass » in der Kathedrale, die Cäcilienfeier, die Organisation eines « Thé dansant ».
Die Kassiererin Josette Buschmnann-Origer legte einen detaillierten Kassenbericht vor, aus dem hervorging, dass der Verein mit Vertrauen und Zuversicht in die Zukunft blicken kann.
Jeanni Berns-Mangen wurde unter dem Applaus der Mitglieder in den Vorstand aufgenommen. Paulette Molling-Pilger erhielt für ihre 38-jährige Arbeit als Archivarin ein passendes Geschenk. Ihr Stelle wird besetzt durch Dirk Westerdijk.
Dirigent Luc Nilles zeigte sich sichtlich erfreut über die positiven Resultate des Vereins während der Feiern zum 100-jährigen Bestehen und Francis Erasmy hob die Qualitäten des Chores und die Wichtigkeit der Kirchenmusik hervor 
Nach der Versammlung wird der Verein von folgendem Vorstand geführt : Präses : Francis Erasmy ; Präsidentin : Ferny Wagener-Wecker ; Sekretärin : Denise Weis-Hoffmann ; Kassiererin : Josette Buschmann-Origer ; Mitglieder ; Jeanni Berns-Mangen, Lydie Halsdorf-Giver , Paulette Molling-Pilger ; Dirgent : Luc Nilles ; beigeordneter Dirigent : Fränz Marmann ; Organisten : Laurent Felten, Erny Santer, Patrick Colombo ; Kassenrevisoren : Danielle Frisch und François Marmann ; Archivare :, Aloyse Wilmes und Dirk Westerdijk; Fähnrich : René Scheckel.
(dd)