Changer d'édition

Neues Löschfahrzeug für das CIS Hobscheid

Seit einigen Tagen verfügt das CGDIS-Einsatzzentrum Hobscheid über ein neues Löschfahrzeug des Typs LF2. Vor Kurzem stattete der Schöffenrat der Gemeinde Habscht dem in Eischen basierten CIS Hobscheid einen Besuch ab und ließ sich das neue Löschfahrzeug von Zenterchef Tom Geditz und dem beigeordneten Zenterchef Tom Heinisch erklären, dies in Anwesenheit von Jean Stein, dem beigeordneten Chef de zone Centre. Bürgermeister Serge Hoffmann betonte bei dieser Gelegenheit die Wichtigkeit des neuen Einsatzfahrzeugs, insbesondere im Hinblick auf das aktuell im Bau befindliche CIPA in Eischen.


Das moderne Fahrzeug des CIS Hobscheid ist auf ein Mercedes-Benz Atego 1630-Chassis aufgebaut und verfügt als Antrieb über einen 300 PS-Dieselmotor. Mit dem verbauten Allradantrieb kann der LF2 problemlos unbefestigte Feld- und Waldwege befahren. Der feuerwehrtechnische Aufbau erfolgte durch die deutsche Firma Ziegler und entspricht den aktuell geltenden CGDIS-Normen. Das LF verfügt über einen internen Wassertank von 2500 Liter sowie über einen Behälter mit 200 Liter konzentriertem Schaummittel. Die interne Wasserpumpe hat eine Nennleistung von 3000 Liter pro Minute bei einem Druck von zehn Bar. Die Ausrüstung des Löschfahrzeugs umfasst unter anderem: vier in die Sitze integrierte Atemschutzgeräte, zwei Wärmebildkameras, Sprungretter, Auszieh-Schiebeleiter und einen Lichtmast.