Changer d'édition

Einen Snoezelenwagen für die Bewohner des Pavillon Heisdorf - Tricentenaire

Die Fondation N. Mackel spendet 5.000 € für den Kauf eines mobilen Snoezelenwagens

Am Mittwoch, den 15. September 2021, wurde den Bewohnern des Pavillon Heisdorf eine Spende in Form eines Snoezelenwagens überreicht.

Die Idee zur Anschaffung eines Snoezelenwagens entstand während eines Austausches (Schnëss-Ronn genannt), bei dem die Bewohner ihr Bedauern über die vorübergehende Einstellung der Snoezelen-Aktivität aufgrund der Pandemie zum Ausdruck gebracht hatten. Es war eine besonders beliebte Aktivität der Bewohner, die im Centre Jean Heinisch in Bissen organisiert wurde, und die ihnen nun in dieser Zeit der Unsicherheit und der psychischen Belastung umso mehr fehlt.

Snoezelen ist ein holländischer Begriff und beinhaltet die Verben „snuffelen“ (schnuppern) und „doezelen“ (dösen). Es ist eine Methode der Ruhe und Entspannung. Mit Licht, Klang, Aroma und Berührung werden die Sinne angesprochen. Dank des mobilen Snoezelenwagens kann diese Aktivität nun wiederaufgenommen werden. Ein permanenter Raum mit speziellen Lichteffekten und bequemer Liegelandschaft ist nicht nötig. Der Wagen, der mit sensorischen Materialien ausgestattet ist, kann schnell und einfach von Raum zu Raum geschoben werden, so dass auch Menschen die bettlägerig sind, davon profitieren können.

Die Fondation N. Mackel, unter der Schirmherrschaft der Fondation de Luxembourg, hat dieses Projekt mit einer Spende von 5.000 € unterstützt.

In den letzten Jahren hat die Fondation N. Mackel immer wieder Projekte des Tricentenaire finanziell unterstützt, so zum Beispiel ein Ferienlager für Kinder mit einer Behinderung, ein Konzert zugunsten der Bewohner oder auch das Projekt „Hippotour“ (Aktivitäten im Bereich der Hippotherapie).

Mit Hilfe Ihrer Spenden helfen Sie uns, angemessene und innovative Antworten auf die Anforderungen und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen zu geben. (Tricentenaire a.s.b.l. - CCPL LU42 1111 0011 8016 0000)