Changer d'édition

Ein Ettelbrücker zeigt Diekirch im Wandel der Zeit

Ein Jahr nachdem der Ettelbrücker Nico Beckerich sein Werk „Ettelbruck au fil du temps“ präsentiert hatte, konnte der eifrige Sammler dieser Tage seine neueste Publikation vorstellen. „Diekirch au fil du temps“ ist ähnlich aufgebaut wie sein Vorgänger und zeigt meist großformatige Fotos und Postkarten sowie interessante Dokumente von und aus Diekirch aus den Jahren 1880 bis 1939. Unterstützt wurde der Sammler dabei mit historisch wertvollen Raritäten aus der Sammlung von David Monroe.

Das qualitativ hochwertige Buch „Diekirch au fil du temps“ wurde kürzlich von Nico Beckerich und Serge Kugener von den „Editions Lezarts“ im Diekircher Geschichtsmuseum offiziell vorgestellt. Dabei betonte Nico Beckerich, dass das Buch einen Querschnitt aus den Anfängen der Fotografie, aber auch der ersten von Diekirch erschienenen Postkarten zeige.

Das Buch nehme seine Leser mit auf einem Streifzug durch ein Diekirch, wie es vor 100 Jahren ausgesehen hat. Eine spannende Dokumentation über Diekirch, wie es sie so noch nicht gegeben hat.

„Diekirch au fil du temps“ zeigt 450 Fotos und Postkarten sowie eine ganze Reihe interessanter Dokumente auf 280 Seiten und ist zum Preis von 52 Euro beim Diekircher Fremdenverkehrsverein erhältlich. Durch einen Aufpreis von vier Euro für Porto und Verpackung kann es auch bei Nico Beckerich (becni@pt.lu) oder den „Editions Lezarts“ (lezarts@pt.lu) bestellt werden. (ast)