Changer d'édition

BUGSY MALONE au Lycée Michel-Rodange

Unter Einsatz eines großen Ensembles fand am 2. und 4. Februar das diesjährige Musical im Rahmen des Spectacle des Lycée Michel-Rodange statt. Aufgeführt wurde die 20er-Jahre-Gangsterkomödie Bugsy Malone mit der Musik und dem Text von Paul Williams. Der Protagonist Bugsy heuert beim Gangster Fat Sam an, um ihn im Kampf gegen eine rivalisierende Bande zu unterstützen. Unter der Leitung von Maryse Pundel und Claus Demmer wirkten insgesamt über 100 Schüler an der großangelegten Produktion mit. Der hohe Aufwand, der im laufenden Schuljahr von Seiten der Schüler und Lehrer in die Vorbereitungen gesteckt wurde, zahlte sich aus. So erlebten die Zuschauer an beiden Aufführungsabenden eine eindrucksvolle und überaus mitreißende Darbietung, die von den Schülern auf der Bühne mit großem Selbstbewusstsein nahezu perfekt in Szene gesetzt wurde. Hervorzuheben sind dabei neben der souveränen Leistung der Hauptdarsteller Khena van der Schilden und Mathis Villalta, die sich die Rolle des Bugsy Malone teilten, der mit 100 Schülern der Musikklassen (7e bis 4e) besetzte Chor, die in diesem Jahr hinzugekommene Bläsergruppe, das Orchester unter der Leitung von Claus Demmer und die Tänzerinnen unter der Choreografie von Laura di Ronco.
Dem Musical voraus gingen die Aufführungen verschiedener Musikstücke durch den Chor, die von Davidov bis Vangelis reichten. Als Solist sorgte der überaus talentierte Cyprien Keiser am Cello für großes Staunen.
Das Spectacle hat Tradition am Lycée Michel-Rodange und spielt eine bedeutende Rolle für die Schulgemeinschaft, verdeutlicht es doch alljährlich die Resultate des großen Engagements der beteiligten Schüler und Lehrer.

(Fotos/Text: LMRL-Boris Loder)