Changer d'édition

BAYOTA – Ein erfolgreiches Jugendfestival

Das überregionale Bartringer Festival junger Talente war 2019 gut gestartet, fiel 2020 coronabedingt aus und wurde in diesem Jahr unter der Bezeichnung „BArtreng YOung TAlents“, den sanitären Regeln entsprechend, neu von den verantwortlichen Kommissionen der Gemeinde ausgerichtet. Es hat sich gelohnt! Tatsächlich nahmen am Wettbewerb „Jugend moolt“, der von der Jugendkommission organisiert wurde, 17 junge Künstler teil – oft mit mehreren Bildern. Ihre Werke wurden in einer Online-Galerie ausgestellt. Eine Jury hatte die schwierige Aufgabe, die teilnehmenden Künstler zu bewerten. Für die Vergabe der Preise konnte die Kommission jedoch zusätzlich auf die Online-Abstimmung des Publikums zurückgreifen. Von der ArcA-Kommission war ein Solistenwettbewerb „Weis däin Talent“, der sich an junge Menschen unter 30 Jahren richtete, organisiert worden. 32 Teilnehmer stellten sich der Beurteilung einer sechsköpfigen Jury und konkurrierten hier auf den Gebieten der Instrumentalmusik, des Gesangs, des Films und des Zirkus um die Siegesprämien. In beiden Wettbewerben wurde nicht nur Ansprechendes, sondern vielfach äußerst Bemerkenswertes von den jungen Menschen geboten. Das Orgelkonzert in der Pfarrkirche darf als ein weiterer Höhepunkt des Bayota angesehen werden. Fünf junge Organisten wussten ihr Publikum zu begeistern. Die Bartringer Gemeinde hatte zahlreiche, zum Teil sehr hohe Preisgelder zur Verfügung gestellt, welche die jungen Menschen sichtlich gerne entgegennahmen. Leer ging kein Teilnehmer aus, da es zusätzlich Prix d’encouragement sowie kleine Geschenke gab. Für Mai nächsten Jahres ist die dritte Ausgabe geplant – diesmal wieder mit Werkstätten und einem erweiterten Programm.

Text: Guy Weirich

Foto: Emile Mentz