Changer d'édition

Das Publikum war begeistert.

Bad Mondorf.- Viele der fast 550 Musikliebhaber waren erfreut, ohne sanitäre Maßnahmen, wieder an einem Konzert teilzunehmen. Und sie wurden nicht enttäuscht beim traditionellen Frühlingskonzert der „Harmonie municipale Mondorf-les-Bains“ im „Chapito“ des Casino 2000.

Mit „Adventures on Earth“ von John Williams konnte die Harmonie, unter Leitung von Olivier Gravier, ihre musikalische Qualität beweisen. Natürlich war man gespannt auf den Auftritt des Solisten des Abends, dem Mondorfer Loïc Schlentz.

Mit der gefühlvollen Interpretation der Arie „Dein ist mein ganzes Herz“, aus der Operette „Das Land des Lächelns“ von Franz Lehàr, konnte er sofort das Publikum in seinen Bann ziehen. Loïc Schlentz, der in Mondorf Solfège, Klarinette und Gesang studierte, hat sich in den letzten Jahren zu einem hervorragenden Musical- und Operetteninterpret entwickelt, welcher auf vielen europäischen Bühnen auftritt. An diesem Abend begeisterte er seine „Fans“ mit dem Gesangsklassiker „Granada“ und der einfühlsamen Ballade „You raise me up“.

Viel Applaus gab es auch für die Harmonie für die anspruchsvolle Aufführung der musikalischen Höhepunkte aus dem Musical „Chess“ und der fulminanten und explosiven Musik der James Bond Filme. Über die Ehrung des Dirigenten Olivier Gravier, und die Überreichung von zwei Instrumenten, wird in einem weiteren Artikel berichtet.

Bürgermeister Steve Reckel und Präsident Claude Klemmer lobten Loïc Schlentz und das Orchester, welche mit „Standing Ovations“ verabschiedet wurden. Nach dem Konzert wurden Spenden gesammelt und ein Betrag von 3.760 € wurde an „LUkraine a.s.b.l.“ überwiesen. Dieser Verein sorgt sich um die ukrainischen Flüchtlinge, welche sich hier in Luxemburg befinden.

Im Kader der Feierlichkeiten des 100-jährigen Jubiläums spielt die luxemburgische Militärkapelle ein Konzert am Freitag, den 22. April um 20.00 Uhr im Casino 2000.