Change Edition

Rotary Club Luxembourg Schuman unterstützt Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung

Zum Weltfrauentag am 8. März organisierte der Rotary Club Luxembourg Schuman den Verkauf von Rosen, wobei es galt in Luxemburg ansässige Firmen, Institutionen oder Vereinigungen davon zu überzeugen ihren Mitarbeiterinnen jeweils eine Rose zu überreichen.

Mit dieser Aktion, die infolge des großen Erfolges auch 2013 weitergeführt wird, konnten 5 000 Euro gesammelt werden. Diese wurde neulich von Frank Hartmann, Präsident des Rotary Club Luxembourg Schuman, an Françoise Meisch, Generalsekretärin der „Fondation Follereau Luxembourg“ (FFL), überreicht.

Mit diesem Geld wird ein Projekt in Mali gegen die weibliche Genitalverstümmelung mitfinanziert. Im Jahr 2011 ermöglichte dieses Projekt die Umschulung von zehn Beschneiderinnen. Somit sind ungefähr 500 Mädchen diesem barbarischen Ritual, das in etwa ein Opfer alle elf Sekunden verursacht, entkommen.

Das Projekt der FFL wird in den Jahren 2012 und 2013 in Zusammenarbeit mit der COFESFA, eine Organisation von malischen Frauen, fortgesetzt. (C.)