Change Edition

Großherzogin Maria Teresa empfängt neue Rotkreuz-Direktion

In ihrer Eigenschaft als Präsidentin des Luxemburger Roten Kreuzes empfing Großherzogin Maria Teresa gestern Nachmittag Michel Simonis (2.v.l.), Generaldirektor seit dem 1. Januar 2013, Ehrendirektor Jacques Hansen (1.v.r.) und Marc Crochet (1.v.l.), neuer beigeordneter Generaldirektor, im großherzoglichen Palais. Aufgabe des Luxemburger Roten Kreuzes ist es, „die Lebensbedingungen gefährdeter Menschen zu verbessern“. Tausende Freiwillige und mehr als 1 700 professionelle Mitarbeiter machen es zu einem Hauptakteur im Gesundheitswesen, Sozialwesen, bei Jugendarbeit und im humanitären Bereich. Zu den vielfältigen Aktivitäten des Luxemburger Roten Kreuzes zählen daher die internationale humanitäre Nothilfe, die häusliche Pflege, Bluttransfusionen, die Unterstützung bei der Genesung, die Betreuung alter oder pflegebedürftiger Menschen in Tagesstätten oder Heimen, die Sozialarbeit, die Aufnahme von Migranten und Flüchtlingen, die persönliche Unterstützung von Menschen in schwieriger Lage, Betreuungseinrichtungen und Jugendzentren oder auch therapeutische Leistungen im sozialen und familiären Umfeld. (Foto: Nicolas Bouvy)