Change Edition

Luxemburger Privatwinzer zeigen sich solidarisch mit ihren Winzerkollegen

In Deutschland und besonders an der Ahr forderten die Überschwemmungen einen hohen Tribut und die Rettungskräfte sind immer noch im Einsatz. Die von der Flutkatastrophe der letzten Tage in Deutschland betroffenen Menschen sind weiterhin auf die Solidarität der übrigen Regionen sowie der Nachbarländer angewiesen.

Es wurde und wird noch immer nach verschiedenen Möglichkeiten gesucht, um den von den Regenfällen und Erdrutschen der letzten Wochen an den stärksten betroffenen Gebieten zu helfen.

Die Organisation der Luxemburger Privatwinzer (O.P.V.I.) hat einen Spendenaufruf gestartet, um ihren Winzerkollegen der Ahr zu helfen, die Opfer des Hochwassers geworden sind.

Die O.P.V.I. schloss sich der Weinsammelaktion der Kellerei Sankt Antony in Nierstein an, um unter dem Hashtag #winzerfürwinzer Weine zu spenden.

« Im Sankt Antonius Keller in Nierstein konnten und können Weinliebhaber immer noch für EURO 65.- sechs Flaschen von verschiedenen Weingütern bestellen. Der Erlös des Verkaufs geht integral an die betroffenen Winzer der Ahr. Die Weine werden auf dem Weingut in Nierstein verpackt. Diese Aktion kam so gut an, dass innerhalb von zwei Tagen ungefähr 10000 Pakete verkauft wurden. Das entspricht etwa 60000 Flaschen. » swr.de

Die Luxemburger Privatwinzer haben neben der Weinspende ebenfalls Weinbaumaterial sowie Kellerausrüstung zur Verfügung gestellt um unsere Nachbarn und Winzerkollegen so gut wie möglich zu unterstützen.

Man sollte jedoch nicht vergessen, dass auch andere Regionen in Deutschland, Belgien und Luxemburg von den Überschwemmungen betroffen waren.

OPVI