Change Edition

Ein halbes Jahrhundert "Fanfare Kiischpelt"

Zum Jubiläumsabschlußkonzert der "Fanfare Kiischpelt" überzeugten dieser Tage die Musikschülerinnen und Schüler der Musikschule aus Clerf mit einem gut gefüllten Programm.

Die Bühne betrat das Guitarrenensemble unter der Direktion von Geoffrey Lejeune, und überzeugten mit "Every Breath You Take" von Sting, sowie das traditionelle Brasilianische "A Casinha Pequemina". Anschließend wussten der "Kannerchouer" unter der Leitung und Direktion von Mario Paquet mit Kinderstimmen das Publikum zu verzaubern. "On écrit sur les murs" von Jean-Marie Moreau/ Romano Musumara. den "Herbstwind" von Hans Großnick, ein Games-Medley: Super Mario Bros, Tetris, traditioneller russischer Musik von NIkolai Nekrassow, arrangiert von Koji Kondo, und "Nessaja" von Peter Maffay, geschrieben von Rolf Zuckowski, sowie " 80 Millionen" von Max Giesinger.

Nachfolgende Duette mit der jeweils musikalischen Klavierbegleitung von Fabienne Crutzen und der Darbietung der Oboe von Françoise Bourgois mit Variationen <<La Ci Darem La Mano>> von Ludwig van Beethoven; der Präsentation am Horn von David Lefèvre <<Divertimento>> Jean Françaix; sowie der musikalischen Bassposaune von Laurent Lemaire mit dem Werk von Alexander Lededev << Concerto pour trombone bass>>.

Den Abschluss des Konzertes bewiesen das Jugendensemble der Fanfare Kiischpelt, der Direktion von Christine Glod, mit dem Meisterstück von Jacob de Haan, <<The Beasty Band>>.

Die Jubiläumskapelle hat ab nun ein stolzes Alter hinter sich, in der sich in der Tat unzählige Geschichten , Proben, Auftritte und Konzerte, Feste und Ehrungen den Verein umhüllen.