Change Edition

Wiltzer Kleintierzüchter : In allen Belangen ein erfolgreiches Jahr

Präsident Théo Schmitz konnte zahlreiche Mitglieder zur Generalversammlung der ,,Klengdeierenziichter Woltz'' im Restaurant Michel Rodange begrüßen, unter ihnen den Wiltzer Schöffen Pierre Koppes, sowie Marc Gils, als Vertreter des Verbandes der Kleintierzüchter. Théo Schmitz dankte allen Mitgliedern für die viele Arbeit die im vergangenen Jahr geleistet wurde und zeigt sich erfreut, dass der Verein keinen Mitgliederschwund zu beklagen hat, die Zahl der aktiven Kleintierzüchter hat im Wiltzer Verein sogar zugenommen. Der Präsident bedankte sich auch bei den Wiltzer Geschäftsleuten und der Wiltzer Gemeindeverwaltung für ihre finanzielle und materielle Hilfe und strich dabei besonders die Zuvorkommenheit des technischen Dienstes hervor.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Vereins trug Sekretär Nico Wagener einen prall gefüllten Tätigkeitsbericht vor. Auch letztes Jahr hatte der Verein zwei Ausstellungen organisiert, die internationale Kleintierausstellung, sowie die Kükenverkaufsschau in der ,,Hall Géitzt'' konnten dabei wieder einen schönen Erfolg verbuchen. Der Verein nahm aber auch an verschiedenen Ausstellungen in In- und im Ausland statt, wie z.B. in Köln, St Vith oder in Weywertz. Höhepunkt war aber die Teilnahme an der Europaschau in Leipzig, bei der mehr als 95 000 Tiere präsentiert wurden und bei der zwei Wiltzer als Europameister ausgezeichnet wurden, Ben Klomp mit der Hühnerrasse Zwerg-Sussex wildfarbig und Carlo Schreitmüller mit Weissgrannen Havana (Kaninchen). Neben den Vorstandssitzungen fanden auch wieder verschiedene Züchterversammlungen statt und der Verein war auf dem Landeskongress sowie bei verschiedenen regionalen Versammlungen stets vertreten. Wie schon in den letzten 20 Jahren zeichneten die Wiltzer Kleintierzüchter auch diesmal wieder für das Ausstellungsbüro bei der Landesschau verantwortlich. Bei diesem Anlass belegten die Wiltzer den ersten Platz beim Geflügel und konnten die ,,Coupe Erni Berthlé'' schon zum achten Mal mit in den Norden bringen.

Luss Bissen, der nun bereits seit 1983 Kassierer des Vereins ist, musste bei Einnahmen von 41 489 Euro und bei Ausgaben von 59 433 Euro von einem Mali von 17 943 Euro berichten. Das negative Resultat ist allerdings auf die Anschaffung eines neuen Lieferwagens zurückzuführen und Dank der Rücklagen der vergangenen Jahre ist die finanzielle Situation des Vereins weiterhin als äußerst gesund anzusehen.

Schöffe Pierre Koppes gratulierte dem Verein zu einem sehr erfolgreichem Jahr, bedankte sich bei allen Mitgliedern für die viele Arbeit die geleistet wurde und hob die guten Zuchterfolge der Mitglieder hervor. Pierre Koppes strich auch hervor, dass die Wiltzer Kleintierzüchter ganz aktiv am Vereinsleben der Gemeinde teilnehmen und stets bei allen Manifestationen die in der Gemeinde organisiert werden vertreten sind.

Abschließend überbrachte Marc Gils die besten Güsse des Verbandes und auch er hob die viele Arbeit hervor, die im Wiltzer Verein geleistet wird. Der Verbandsdelegierte hob auch die Tatsache hervor, dass es in Wiltz, im Gegensatz zu anderen Ortschaften keine Probleme mit den Mitgliederzahlen gebe und er beglückwünschte Kassierer Luss Bissen, der dieses Amt nun schon seit 30 Jahren bekleidet.

Auch dieses Jahr wird für den Wiltzer Verein wieder sehr arbeitsreich sein, so findet die 13. Kükenverkaufsschau bereits am 13. und 14. April in der ,,Hall Géitzt'' statt.