Change Edition

Luxracines Generalversammlung

Walferdingen: Am letzten Freitag fand im « Centre Becheler » die Generalversammlung des lokalen Genealogie-Vereins luxracines.lu statt. Seit 2011 hat der Verein seinen Sitz in Walferdingen und erhielt 2016 eine feste Bleibe auf 11, rue de l‘église. Hier findet sich auch die Bibliothek mit über 2000 Werken sowie ein Computerraum mit 4 PC wo für Familienforscher und Lokalhistoriker wichtige Dokumente vorhanden sind, wie die Pfarrregister und Gemeindeakte Luxemburgs aber auch die Volkszählungen sind einsehbar. Neu sind auch die Register der belgischen Gemeinden der Provinz Luxemburg sowie der Provinz Lüttich. Die Bibliothek beherbergt hauptsächlich Familienbücher von Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg sowie dem Mosel Département.
In seiner Anrede begrüßte der Präsident Rob DELTGEN die äußerst zahlreich erschienenen Mitglieder und bezeichnete 2016 als das erfolgreichste Jahr des Vereins. Immens hohe Investitionen mussten getätigt werden um das Lokal einzurichten womit das Jahr mit einem Minus in der Kasse abschloß. Jedoch wird man 2017 wieder in der Gewinnzone landen. Rob DELTGEN bat die Mitglieder ihre Dateien bei luxracines zu veröffentlichen. Die Vereinseigene Homepage erfreut sich immer stärkerer Beliebtheit wie die Besucherzahl von über einer Million bestätigt. Auch wurden Arbeitsgruppen gebildet. Der Verein beschloss eine neue Datei anzulegen. Erfasst werden sämtliche Hochzeiten Luxemburgs von 1803-1923 nach den Dezenal-Tabellen. Betreuer dieses Projektes ist der Informatiker Jemp WEIDERT. Von den 12 Kantonen sind jetzt 8 erfasst. Dies dank den Datenbanken von Rob DELTGEN und Prosper KAYSER. Mitarbeiter an diesem Projekt sind willkommen.
Anschließend trug die Sekretärin Christiane OTH-DIEDERICH den Aktivitäts-Bericht 2016 vor. Dieser belegte den Fleiß des Vorstandes. Außer den Monaten August und Dezember fand jeden Monat eine Konferenz oder Besichtigung statt. Dieses Jahr führt die Reise nach Arlon ins National-Archiv wo der Direktor Michel TRIGALET eine Konferenz über den ersten Weltkrieg hält, anschließend werden die Bestände besucht. Weitere Organisationen 2017 entnehme man bitte der Homepage http://www.luxracines.lu
Die Kassiererin Cathy MEDER-DEMPSEY trug den Kassenbericht vor welcher die hohen Ausgaben für die PC, Drucker, Möbel usw bestätigte. Die einwandfreie Kassenführung wurde von den beiden Kassenrevisoren Pierre MAJERUS und Carlo WENGLER bestätigt und die Versammlung erteilte beiden Entlastung.
Am 31 März wird um 17:00 Uhr in Denzëlt in Echternach das Familienbuch dieser Gemeinde vorgestellt. Sämtliche Geburten, Todesfälle und Hochzeiten von 1796-1923 in Echternach werden in diesem Buch vorgestellt. Autor ist Thomas WEBERS und Verleger die Gemeinde und luxracines. Bestellungen an info@luxracines.lu
Am 15 Oktober organisiert der Verein den Familienforscher-Tag in Leudelingen. Vertreten werden Vereine aus Frankreich, Deutschland, Belgien, Luxemburg und Polen sein. Man kann getrost von einer Internationalen Begegnung reden.
Zum Schluss dankte der Präsident all den zahlreichen Mitgliedern welche immer bereit waren eine Hand anzupacken und zu helfen , denn der Vorstand kann die doch zahlreichen Aufgaben nicht alle allein bewältigen. Auch in Zukunft ist jede Hilfe willkommen. Anschließend wurde der neue Vorstand vorgestellt. Jeannot STEFFEN und Marc ESPEN sind neu. Auf dem Bild fehlt entschuldigt Nicole MATHIEU-POLFER.
Die Schlußworte des Präsidenten waren. Denkt nicht nach was luxracines für euch tun kann sondern überlegt was kann ich für diesen Verein tun. Nach dem Zitat von JFK.
Anschließend lud der Verein zu einem Häppchen und dem Ehrenwein ein.

Der aktuelle Vorstand:
BETTENDROFFERClaude
DELTGEN Rob
ESPEN Marc
HOFFMANN Jean Paul
JACOBY Tun
MATHIEU-POLFERNicole
MEDER-DEMPSEYCathy
OTH-DIEDERICHChristiane
STEFFEN Jeannot
WEIDERT Jemp