Change Edition

Generalversammlung bei der Feuerwehr Waldbredimus

Kürzlich fand im Vereinsbau „Jos Rennel“ die ordentliche Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Waldbredimus statt.
Korpschef Jos Muller eröffnete die Versammlung und begrüsste den anwesenden Bürgermeister Louis Oberhag, den Schöffen Thomas Wolter, die Räte Jean-Claude Ruppert und Fabio Secci. Weiter wurden die Vertreter der Nachbarwehren Moutfort, Contern, und Dalheim/Filsdorf in die Begrüssung mit eingeschlossen.
In seiner kurzen Ansprache ging der Kommandant nach der Gedenkminute für verstorbene Mitglieder auf die hervorragenden Ereignisse des vergangenen Jahres ein, unter anderem auch auf die feierliche Einweihung des neuen Mannschaftstransportwagens am 23. November im Beisein des Innenministers Herrn Jean-Marie Halsdorf. Gedankt wurde den Mitgliedern für die geleistete Arbeit im Dienste der Mitbürger. Auch den Gemeindeverantwortlichen galten aufrichtige Dankesworte für ihre Unterstützung während des vergangenen Jahres.
Dem Tätigkeitsbericht war zu entnehmen dass die Wehr 6 Brandeinsätze, davon 2 als nachbarliche Löschhilfe auf dem Gebiet der Gemeinde Contern und 8 technische Einsätze zu meistern hatte. In 3 Gemeinschaftsübungen mit den Nachbarwehren, sowie 6 in enger Zusammenarbeit mit der Wehr Moutfort und weiteren 17 monatlichen Übungen wurde das Jahr 2012 abgeschlossen. Auch verschiedene Weiterbildungskurse wurden von 7 Mitgliedern absolviert. Neben 4 Vorstandssitzungen sowie einigen Mitgliederversammlungen wurde auch das Burgbrennen und das traditionelle Grillfest organisiert.
Kassierer Luc Cordewener legte einem ausführlichen Finanzbericht vor worauf hin die Kassenrevisoren Judith Risch und Marc Schumacher der Versammlung die Entlastung vorschlugen.
Unter Punkt 7 der Versammlung trug Jugendleiter Laurent Muller den Tätigkeitsbericht der 14 Mitglieder starken Jugendgruppe vor. Er berichtete von 12 Jugendübungen, vom Wissenstest den verschiedene Jugendliche mit Bravur in ihren Sparten bestanden haben Noah Kodar, Cecilia Rees und Pit Vanden Bergh. Eine Mannschaft schaffte den 1. Platz beim Fussballturnier in Stadtbredimus, eine Weitere den 3. Platz beim Regionalen Jugendrally Natur pur in Mondorf, und auch habe man am regionalen Völkerballturnier in Wasserbillig teilgenommen. Der Höhepunkt war wohl das Regionale Zeltlager während einer Woche in Grevenmacher wo 4 Jugendliche und 2 Betreuer der Wehr Waldbredimus teilnahmen. Der Jugendleiter dankte den Jugendmitgliedern und seinen Helfern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.
Auf dem Programm für 2013 stehen neben den fest eingeplanten Übungen und üblichen Manifestationen auch dieses Jahr wieder Gemeinschaftsübungen mit den Nachbarwehren an. Das bestbekannte Grillfest wird im Monat Juni stattfinden.
Bürgermeister Louis Oberhag ging in seiner Rede auf die immer wachsenden und oft schwierigen Aufgaben die die Feuerwehr meistern muss ein. Er bedankte sich herzlich auch im Namen seiner Amtskollegen für die viele unendgeldlich geleistete Arbeit während des ganzen Jahres zum Wohl der Einwohner seiner Gemeinde. Er lobte die sehr gut funktionierende Zusammenarbeit mit den Wehren aus den Gemeinden Dalheim und Contern und versprach auch weiterhin die volle Unterstützung seitens der Gemeinde. Bezüglich einer von den Mitliedern des Corps Waldbredimus gewünschten Fusion mit dem Service „d’incendie et de sauvetage“ der Gemeinde Contern bis zum Ende des Jahres zeigte der Bürgermeister Sympathie und versprach diesbezüglich Kontakt mit dem Schöffenrat in Contern aufzunehmen.
Der Vorstand setzt sich zusammen aus: Jos Muller (Korpschef), David Weber (beigeordneter Korps- und Sektionschef), Laurent Glodt und Thomas Wolter (beide Sektionschefs), Christian Kugler (Sekretär), Luc Cordewener (Kassierer), Laurent Muller (Jugendleiter), Yann Mombach (beigeordneter Jugendleiter) und Till Kodar (Beisitzende)

(Text: Jos Muller)