Change Edition

Konveniat der Jahrgänge 1953 bis 1956 in Vianden

Vianden. Am Samstag, dem 7. Juli fanden sich auf Einladung von Agnès Schartz-Weny, Jean-Paul Roettgers und Armand Wagner 25 ehemalige Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1953 bis 1956 der Viandener Grundschule zu ihrem traditionellen Klassentreffen in Vianden ein. Dieses Treffen findet seit einigen Jahren alljährlich statt.


Den Anfang machte ein Empfang seitens des Viandener Bürgermeisters und Schulkameraden Henri Majerus im Viandener „Stadhous“. Im Anschluss an den dargebotenen Ehrenwein begab man sich zur „Veiner Schull“, an dem am gleichen Tag ein gut besuchtes Schulfest stattfand. Bei dieser Gelegenheit besuchten die Schulkameraden auch den Klassensaal, in dem sie zum ersten Mal die Schulbank drückten.


Wieder zu sehen, wie es den Kollegen von damals geht – die meisten sind von Vianden ausgezogen – und alte Zeiten wieder aufleben zu lassen, dazu bot sich bei einem gemeinsamen Mittagsmahl im „Hotel-Restaurant Petry“ die beste Gelegenheit. Nachmittags spazierten die Schulfreunde bei herrlichem Spätfrühlingswetter gemütlich über die neue „Ourpromenade“, um sich auf einer schattigen Terrasse längs der Our mit Blick auf die Burg mit dem ein oder anderen Getränk zu erfrischen.


Wie es bereits zur Tradition geworden ist, fand das Treffen seinen Abschluss am Abend im „Café du Pont“, wo bei „Ham, Fritten an Zalot“ noch einmal in alten Erinnerungen geschwelgt wurde. Das nächste Klassentreffen findet am 6. Juli 2019 statt.