Change Edition

Spende an die Association Luxembourg Alzheimer ala - Senioreforum Useldeng 2020

Vor einem mehr als gut gefüllten Saal des Useldinger Schul- und Sportkomplexes fand die alljährliche Generalversammlung des Seniorenforum statt. Eingangs gedachte der Präsident Jules Schoujean dem kürzlich verstorbenen Sekretär der Vereinigung, Guy Ewen wie auch allen anderen verstorbenen Mitgliedern des vergangenen Jahres.

Auch 2019 war ein sehr aktives Jahr im Interesse der Mitglieder des Senioreforum. Zahlreiche “Tage der offenen Tür”, ein sehr schmackhaftes Essen zubereitet von der vereinseigenen „Kachekipp“ sowie ein gemütliches Mittagessen im „Restaurant am Wier“ war nur einige der Aktivitäten. Zu den weit mehr als 30 Aktivitäten des Jahres 2019 zählten unter anderem eine Reise nach Trier, eine Besichtigung des Stadt Monschau, eine geführte Besichtigung der Werkstätten der Dittgesbach in Ettelbrück, das Resistenzmuseum in Bastogne wie auch das traditionell stattfindende Grillfest. Der Bericht des Schatzmeisters zeugte denn auch von diesen vielen verschiedenen Aktivitäten und ihm wurde anschließend von der Generalversammlung Entlastung gegeben. Die drei austretenden Mitglieder Jules Schoujean, Gast Wald und Marie-Thérèse Frank-Gilson stellten erneut ihre Kandidatur und wurde einstimmig wiedergewählt. Als neues Mitglied des Vorstandes konnte zudem Frau Kries Marie-Louise begrüßt werden.


Zu den Jubilaren zählten 2020 folgende Personen: Denise Feiereisen, Eugène Frank, Lucie Wald, Alice Kremer-Kiefer, Amelie Schwebach-Kellen, Anny Collé, Jeanny Feiereisen, Jeanny Heirand-Gousenburger, Josette Dusemang-Schroeder, Maisy Weirskirch-Schlim, Roland Haas, Venant Wilhelm, Albert Krier, Catherine Fero-Fettes, Mariette Wolf-Kinnen, Netty Filbig, Nic Wagner, Robert Develter , Hilda Kayser-Sadler, Martha Kleer-Meyers, Eugène Schmit sowie der Präsident Jules Schoujean. Die Mitglieder welche 90 Jahre und älter sind wurden besonders geehrt: René Nierenhausen, Geneviève Keipes-Wildschütz, Margot Gut-Hemes und Milli Kinnen sowie Herrn Scholtus Jemp für seine runden 100 Jahre. Das Angebot an verschiedenen Aktivitäten ist auch 2020 wieder sehr gut gefüllt, mit dem alljährlichen Grillfest, einem Ausflug nach Blankenberge, einer Besichtigung der Ramborn-Cider-Herstellung in Born sowie diversen Kurzausflügen und dem traditionellen Schouberfouer- Besuch sind nur einige der Aktivitäten hervorgehoben.


In einem sehr interessanten Vortrag ging Herr Mancini, Direktionsmitglied der Association Luxembourg Alzheimer asbl auf die verschiedenen Demenzformen ein, und die Arbeit seiner Gesellschaft im Interesse und im Dienst der an Demenz erkrankten Menschen. Aber auch die verschiedenen Aspekte der Vorsorge in diesem Bereich wurden in diesem informativen Vortrag behandelt. Schlussendlich erhielten die interessierten Zuhörer einen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Association Luxembourg Alzheimer und die verschiedenen Aktivitäten der Gesellschaft.

Es war dem Präsidenten des Seniorenforum, der die Wichtigkeit der Association Luxembourg Alzheimer unterstrich, eine besondere Freude Herrn Mancini einen Scheck in Höhe von 2000 € zu überreichen, um damit verschiedene Aktivitäten der Vereinigung zu finanzieren.


In seiner Abschlussrede hob Bürgermeister Pollo Bodem die mustergültige Führung des Seniorenforum hervor, sowie die exemplarisch gute Organisation im Bereich der Aktivitäten für und mit den älteren Einwohnern der Gemeinde. Ein abschließender Dank im Namen des Schöffen- und Gemeinderates ging an Herrn Mancini für die engagierte Arbeit der ala-Gesellschaft.