Change Edition

Ein Kirschbaum zum ersten Geburtstag

Am 26. März feiert die kleine Ella-Sophia ihren ersten Geburtstag. Ihre Eltern Peggy und Alex Bertrand-Thill wollten dazu ein sichtbares Zeichen von unverwechselbarem lebendigem Wert setzen. Mutter und Vater sagen sich sehr naturverbunden und deshalb schien ein Obstbaum als ausdrucksstarkes Geschenk ideal. Der Baum sollte kein Exot sein, sondern ein „wohlvertrauter Nachbar“, der nachhaltig und ökologisch einen bleibenden Eindruck vermittelt. Am 25. März wurde ein Hochstammbaum von Spezialist Joël Adam im neu angelegten Bongert von Monique Gudenkauf im Ort genannt „Ueleschter“ in Tüntingen fachgerecht in die Erde gesetzt. Ausgewählt hatten die Eltern einen Schwarzkirschbaum (prunus avium bigarreau), denn Kinder lieben Kirschen. Was gibt es wohl Schöneres, als in fünf sechs Jahren die dunkelroten Früchte vom eigenen Baum zu naschen. Kein Wunder, dass die rote Kirsche für Glück und Lebensfreude steht und als Symbol für Schönheit und Reinheit gilt. Die Anwesenden wünschten der kleinen Erdenbürgerin, dass sie so groß und stark wie ihr Kirschbaum werde.