Change Edition

68. Auflage des „Kiischtefest“ von Erfolg gekrönt

Am 7. Juli fand die nunmehr 68. Auflage des traditionellen „Kiischtefest“ im Trintinger Tal statt. Im sogenannten „Kiischtendall“ drehte sich wieder einmal alles um die rote Frucht. Wie jedes Jahr hatten die Gäste die Möglichkeit, Produkte wie Kirschsekt, Kirschwein, Kirschlikör oder auch Marmelade und Kirschessig zu kaufen.

Alljährlich beginnt das „Kiischtefest“ jedoch mit einer internationalen IVV-Wanderung. Hunderte, motivierte Wanderer aus dem In- und Ausland konnten ab 7 Uhr wieder Strecken à fünf, zehn und 20 Kilometern bewältigen.

Zur Stärkung standen diverse Grillspezialitäten, Kebab sowie „Kiischtejicke mat gebootschte Gromperen an Zalot“, ein eigens für das „Kiischtefest“ zusammengestelltes Menü, zur Verfügung. Die zahlreichen Besucher konnten jedoch auch Kirschen oder die vor Ort gebackenen „Kiischtentaart“ genießen.

Musikalisch wurde tagsüber ebenfalls wieder viel geboten. Während des Aperitifs trat die „Strëpp vun der Fanfare La Réunion Hueschtert“ auf. Anschließend wusste das junge Musikensemble „Böf’s“ die Besucher zu begeistern. Mit „Néckel‘s“ Tanzmusik klang der Tag dann nach und nach aus.

Jean Thurmes, Präsident der „Trëntenger Musek“, bedankte sich zum Abschluss bei allen Vereinsmitgliedern und vor allem bei allen freiwilligen Helfern, die wie in den Vorjahren wieder bereit waren, mitzuhelfen, damit das „Kiischtenfest“ unter dieser Form stattfinden und organisiert werden konnte. (MaSchu)