Change Edition

Sängerbond Helvetia offiziell gegründet! -Versprochene Spende übergeben-

26 Sängerinnen und Sänger gründeten am Mittwoch, den 13. Juli im Beisein der Gemeindevertretern Aly Kaes, Carlo Scheuren, Nico Weis und Jeannine Lies-Plein offiziell den Sängerbond Helvetia der Gemeinde Tandel. Anlässlich der Gründungsversammlung wurde der Erlös der Konzerte „Requiem“von Karl Jenkins und „Die Auferstehung“ von Andy Loor an Herrn Marc Crochet, Direktor der Solidarität des Luxemburger Roten Kreuzes überreicht. Es handelte sich dabei um 1065,12 Euro.

Als die Schreckensbotschaft von Fukushima im März um die Welt ging, waren der „Sängerbond Helvetia“ und die „Nouteleefer“ dabei ihr nächstes Konzert vorzubereiten. Auf dem Programm standen das „Requiem“von Karl Jenkins und „Die Auferstehung“, komponiert von Andy Loor. Da das Werk von Jenkins einige japanische Gedichte enthielt, lag es nahe, den Erlös der Konzerte in Brandenburg und in Ospern den Opfern in Japan zu spenden.
Zur ersten Aufführung des Konzertes in Brandenburg kam neben den Gemeindevertretern eine Delegation der japanischen Botschaft. Während der Pause umriss Jukio Hakkaku kurz die Lage in Japan und bedankte sich herzlich für die Hilfe.

Bestimmung der Spenden
Die eingehenden Spenden werden ans Japanische Rote Kreuz überwiesen, um so die Opfer zu unterstützen, insbesondere durch die Finanzierung von provisorischen Einrichtungen und Transportmöglichkeiten sowie durch die Unterstützung der gesamten Nothilfsaktion des Roten Kreuzes in den Katastrophenregionen der japanischen Inselgruppe.