Change Edition

"Da Capo 2013" - Beeindruckendes Galakonzert der "Schweecherdauler Musik"

Vor einem dankbaren Publikum wusste die „ Schweecherdauler Musik“ am Samstag im dichtbesetzten Kulturzentrum in Elvingen anlässlich ihres diesjährigen Galakonzertes „ Da Capo 2013“ zu überzeugen. Das von ihrem dynamischen Dirigenten Manuel Stoffels interpretierte Programm war gespickt mit bekannten Melodien von Klassik über Rock- und Popmusik. Zu Beginn nahmen die rund 45 Musiker ihre 200 Zuhörer mit dem flotten Marsch“ Grand- Duchesse Charlotte“ auf die musikalische Reise gefolgt von weiteren Leckerbissen wie “ The Hounds of Spring“ und „ Ivanhoe“. Besonderen Applaus verdiente dabei die junge talentierte Solistin Viola van der Poel bei ihrem bravourösen Soloauftritt dem „ Clarinett Concerto“. Den Auftakt nach einer kulinarischen Pause im zweiten Teil gehörte gleich zu Beginn der Popmusik an, mit dem Musikstück „ in the stone“ . Gekonnt und meisterhaft folgte der weltbekannte Schlager „ Eloise“ wobei die einzelnen und teils sanfte Soloauftritte der einzelnen Register voll zur Geltung kamen. Zu den weiteren Highlights gehörte ein „ Udo Jürgens Medley“ bekannte und heute noch sehr beliebte Melodien aus der Zeit des österreichischen Sängers. „ Goodnight“ war dem jungen Nachwuchs der Musikgesellschaft gewidmet und mit Auszügen aus „ Sinatra in Concert“ endete schließlich dieser hochkarätische Galaabend zudem gleich zwei Zugaben vom begeisterten Publikum gefordert wurden. Der relativ junge Vorsitzende der „Schweecherdauler Musik“ Guy Wagner hatte allen Grund zur Freude seinen Musikern und Solistinnen mit ihrem Chef für diese besondere Leistung seine volle Anerkennung auszudrücken. Dabei hob er besonders die wertvolle finanzielle und materielle Unterstützung aller Sympathisanten, Helfern sowie der Gemeinde Beckerich hervor. Sein aufrichtiger Dank galt den treuen Zuhörern u. ihnen Fernand Müller Präsident sowie Ulric Berg, Direktor der Musikschule Kanton Redingen mit den Mitgliedern des Gemeinderates aus Beckerich. Mit Lob und Anerkennung wusste Ugda- Generalkassierer Aloyse Massard die Energie und Ausdauer sowie das Engagement auf kultureller Ebene sämtlicher Musikanten zu schätzen ehe Bürgermeister Camille Gira dem Galakonzert „Da Capo“ sein Kompliment an das ganze Orchester für die musikalische Darbietung auf höchster Ebene sowie die Wichtigkeit der kantonalen Musikschule zum Ausdruck brachte. Im Verlauf des Abends wurden langjährige Musiker mit Ugda- Auszeichnungen geehrt: für zehn Jahre Engagement wurden Anne Weiler, Philipe Kraus und Siggi Weisgerber mit einer Bronzemedaille geehrt. Seit 20 Jahren sind Tim Hengen, Claude Loutsch und Laurent Zimmer musikalisch aktiv und wurden dafür mit einer Silbermedaille belohnt. Roby Kellen, seit 40 Jahren ein Vollblutmusiker konnte mit Stolz die „ medaille en vermeil avec palmettes“ in Empfang nehmen. ( CR ) ( FOTOS: CHARLES REISER)