Change Edition

Luxemburgische Ritter kämpfen in Polen um Weltmeistertitel

Mitglieder der HMB-Luxembourg asbl traten in Malbork, Polen im Zuge der Weltmeisterschaft für gerüsteten Vollkontaktschwertkampf an IMCF WM vom 30 April bis 3 Mai 2015). Dabei trat das luxemburgische Nationalteam in den Kategorien 1vs1 Polearm, Longsword und Shield&Sword für Männer, sowie Shield & Sword für Frauen und im 5vs5 an.

Zu den Errungenschaften gehörten ein Sieg gegen Dänemark bei den Frauen im Schild/Schwert sowie ein Sieg gegen Irland und Dänemark im Männer, Langschwert und ein Sieg gegen Neu-Seeland und technischer Sieg gegen Spanien (nicht angetreten) im Männer Schild und Schwert.

Im 5vs5 verlor das luxemburgische Team gegen USA, Litauen und Australien konnte aber einen klaren Sieg gegen Belgien einheimsen.

Alles in allem war das Resultat als solches eher durchwachsen, aber dennoch recht gut da viele Kämpfe auf hohem Niveau gefochten wurden und teilweise in einer dritten und vierten Runde endeten (Normal sind 2 Runden wenn es klare Sieger gibt). Hervorzuheben seien hier der Kampf von Eve Florentin im Frauen Schwert/Schild gegen Quebec und Australien oder der Kampf von Paul Bracke gegen Dänemark (4 Runden!)

Die Mitglieder des diesjährigen Nationalteams waren:

1vs1 Polearm: Laurent Bemtgen
1vs1 Langschwert: Vincent Ferry
1vs1 Schild und Schwert: Paul Bracke

1vs1 Schild und Schwert: Eve Florentin

5vs5 Bohurt:

Laurent Bemtgen
Thomas Druant
Misch Mühlen
Dan Moos
Paul Bracke
Vincent Ferry

Support:
Michael Schwarz

Ein besonderer Dank geht an die Vereine Terra Rubea sowie Apri Ludibundi welche uns mit Material ausgeholfen haben und uns so eine unkomplizierte Teilnahme an der Weltmeisterschaft ermöglicht haben.