Change Edition

FC Victoria: Rückblick auf das vergangene Wochenende

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge konnte die erste Mannschaft des FC Victoria beim Gastspiel beim neuen Tabllenführer Kayl/Tetingen endlich wieder ein Erfolgserlebnis für sich verbuchen. Das Team von Marc Wengler wusste bei diesem schweren Auswärtsspiel kämpferisch zu überzeugen und der späte Ausgleichstreffer zum 1:1 war mehr als verdient. Die Rosporter Elf kam zu Beginn gut ins Spiel und bereits nach 5‘ wurde ein Treffer von Flavio Schuster wegen Abseits nicht anerkannt. 4‘ später sollte den Gastgebern allerdings der Führungstreffer gelingen, als Araujo aus kurzer Distanz einköpfen konnte. Danach überliess der Fusionsverein dem FC Victoria die Initiative. Der Wille war bei unserer Elf unverkennbar, doch es fehlte noch an der letzten Konsequenz im Abschluss. Nach der Pause änderte sich wenig am Spielverlauf. Kayl/Tetingen verlegte sich aufs Konterspiel, während die Rosporter sich weiterhin um den Ausgleich bemühten. Die Belohnung folgte in der allerletzten Spielminute, als ein Freistoß von Thorsten Wittek aus knapp 25 Metern im Kasten von Lokaltorwart Machado einschlug. Auf diese Leistung lässt sich ohne Zweifel, für das Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellenzweiten aus Rümelingen, aufbauen.

Beim Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Fola Esch konnte die zweite Mannschaft am Freitagabend einen 1:0-Sieg erringen. Nach einer torlosen ersten Hälfte, war es André Pereira, der eine Viertelstunde vor Schluss den alles entscheidenden Treffer für den FC Victoria erzielen konnte. In der Abwehr mit dem 16-jährigen Tim Lieser, als sicherer Rückhalt im Tor, hielt die Elf von Norbert Baden, trotz des frühen verletzungsbedingten Ausscheidens von Kapitän Tom Hubert, stand und brachte den knappen Erfolg ins Ziel. Am nächsten Freitag (20 Uhr in Ralingen) steht das Heimspiel gegen F91 Düdelingen auf dem Programm.

Die Damen-Mannschaft bleibt durch einen 1:0-Heimerfolg gegen Rodange weiter an den Aufstiegsrängen dran und hat in den beiden kommenden Spielen gegen den direkten Konkurrenten aus Colmarberg wieder die Möglichkeit einen der begehrten Plätze zu ergattern. Den einzigen Treffer für die Elf von Claude Grünewald erzielte Telma Sousa.

Die Juniors mussten sich am Ende dem FC Déifferdeng 03 zuhause mit 2:4 geschlagen geben. Nach einem frühen 0:1-Rückstand konnten Daniel Grischov und Dorian Szukala noch vor der Pause den Spieß zugunsten des FC Victoria umdrehen. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gäste dann effektiver im Ausnutzen der Torchancen und markierten noch insgesamt drei Treffer.

Die Scolaires konnten durch einen deutlichen 4:1-Erfolg in Merl endlich ihren ersten Sieg in der Rückrunde feiern. Drei Tore gingen dabei auf das Konto von Joé Schilz, während der vierte Treffer durch ein Eigentor der Gastgeber zustande kam.

Bereits am Donnerstag mussten sich die Minimes mit einer 1:1-Punkteteilung gegen die Ent. Berburg/Biwer zufrieden geben. Nach einem 0:1-Rückstand konnten die Spieler von Pierre Hoffmann sich am Ende doch noch einen Punkt sichern und somit die erste Niederlage in der zweiten Saisonhälfte abwenden.

Mehr Informationen unter www.fcvictoria.lu