Change Edition

Di "Réiser Pëppelskäpp" zogen Bilanz

Am letzten Freitag lud der Theaterverein "Réiser Pëppelskäpp" zu seiner ordentlichen Generalversammlung in das Kulturzentrum "Edward Steichen" nach Biwingen ein. Neben den Mitgliedern des Vereins, die nahezu vollzählig erschienen waren, konnten die Verantwortlichen des Vereins auch Vertreter anderer Vereine und mehrere Mitglieder des Gemeinde- und des Schöffenrates begrüßen. In seiner Begrüßungsansprache blickte der Präsident des Vereins, Laurent Stoffel, auf die letzten drei Jahre zurück, die für den Verein äußerst erfolgreich waren. Innerhalb dieser Zeitspanne verdreifachte sich die Zahl der Mitglieder und die Zuschauerzahlen stiegen um 35 Prozent. Die Herausforderung für die nächsten Jahre besteht nun darin, die vor drei Jahren eingeschlagene Richtung, die sich als die richtige erwies, weiter zu verfolgen, um das qualitativ hohe Niveau der Vorstellungen aufrecht halten zu können. Sekretärin Nancy Holtgen trug dann den detaillierten Bericht über alle einzelnen Aktivitäten des Vereins vor, wobei die Zahl von 706 Zuschauern, die sich das Theaterstück "Hotel Mimosa" ansahen, besonders hervor stach. Kassierer Georges D'Orazio gab den Anwesenden anschließend Aufschluss über die finanzielle Lage des Vereins, die man als sehr gut bezeichnen kann. So war es auch dieses Jahr möglich, zwei Spenden von jeweils 500 Euro zu verteilen. Die erste Spende ging an die freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Roeser, welche dieses Geld zur Anschaffung einer Wärmebildkamera nutzen wird. Die zweite Spende geht an "Solidaresch Hëllef Réiserbann", wo diese Summe den Start eines neuen Hilfsprojektes ermöglicht, das Pater Johny Geisen, der in Brasilien die Einwohnern der Favelas von Recife unterstützt, zu Gute kommt. Nächster Punkt auf der Tagesordnung war die Zusammensetzung eines neuen Vorstandes für drei Jahre. Die sechs Kandidaturen, die vorlagen, wurden per Akklamation gut geheißen. Präsident Laurent Stoffel wurde auch in seinem Amt bestätigt. Neben ihm gehören für die nächsten drei Jahre Georges D'Orazio, Mireille Friedrich-Klinski, Nancy Holtgen, Miche Mackel-Kieffer und Frédéric Tinant dem Vorstand an. Mit einem Geschenk wurden vorher noch die beiden austretenden Vorstandsmitglieder Danielle Loullingen und Jemp Mallinger aus ihrem Amt verabschiedet. Nachdem alle Punkte der Tagesordnung abgehakt waren, ergriff Bürgermeister Tom Jungen das Wort. Er bedankte sich im Namen der Gemeinde Roeser bei den Mitgliedern für die in den letzten drei Jahren geleistete Arbeit, die Qualität der Vorstellungen und das soziale Engagement des Vereins. Zum Abschluss der Versammlung konnten alle Anwesenden sich noch eine Fotoshow zum Theaterstück "Hotel Mimosa" ansehen, die von Dan Pereira zusammenstellt worden war.