Change Edition

CSV Réiserbann Wahlprogramm : De Réiserbann - eng nohalteg Gemeng


Umweltpolitik

• Die zukünftige Entwicklung des Roeserbannes darf nicht die Lebensqualität
der Einwohner beeinträchtigen.
• Wir wollen Akzente setzen in Richtung kommunaler Energie- und
Umweltpolitik. Wir werden alle nötigen Maßnahmen ergreifen zum
Schutz vun Boden und Wasser. Lärmschutz, Luft und Licht (grüner Strom,
Solaranlagen) sind wichtige Bestandteile der Lebensqualität der Einwohner.
• Wir wollen gerechte und ökologische Mülltaxensysteme.
• Grünflächen, Biotope, Moore, Bäume, Heckenlandschaften verleihen der
Umgebung Ruhe und sind wichtige Bestandteile für ein nachhaltiges
Wohnen. Die CSV will im Einklang mit den Landwirten ein Programm zum
Erhalt der Naturlandschaft erstellen.
• Um Bürgersteige, Parkanlagen, Spielplätze usw. von Hundekot freizuhalten,
sollen Hundetoiletten respektiv Hundekotbeutel-Spender aufgestellt werden.
• Umweltbewusstes Handeln lebt auch von Vorbildfunktion. Die Gemeinde
muss in ihren organisatorisch-technischen Diensten diese Rolle übernehmen.
Die Gemeindebediensteten, die eine hervorragende Arbeit für die Bürger
verrichten, sollen stetig in diese Richtung geführt werden.
• Wir übernehmen ökologische Verantwortung!
• In diesem Sinne ist die CSV Réiserbann gegen Atomkraftwerke und
unterstützt alle sinnvollen Initiativen um aus Luxemburg, eingebettet in der
Großregion, eine atomfreie Zone zu machen.

Kommunale Flächennutzung und Baupolitik

• Der allgemeine Flächennutzungsplan (PAG) und die sogenannten
Bebauungspläne (PAP) sollen die Leitlinie einer auf Lebensqualität hin
orientierten und umweltfreundlichen Urbanisierung sein.
• Entwicklungsperspektiven und Lebensgrundlagen für künftige Generationen
müssen erhalten bleiben.
• Wir setzen uns ein für vermehrten Bau von Einfamilienhäusern anstatt
Wohnsilos.
• Wir werden dafür Sorge tragen, dass die Ausführung der Baubestimmungen
regelmäßig vom technischen Gemeindedienst überwacht wird, um
Regelwidrigkeiten zu vermeiden.
• Wir fördern klima- und umweltfreundliches Bauen sowie die Sanierung von
Altbauten in Richtung Energieeffizienz.
• Bei Neubauten fordern wir pro Wohneinheit genügend Stellplätze sowie
Besucherparkplätze.
• Wir wollen den ganzen Roeserbann an das Kanalnetz anbinden.

Mobilität und Verkehr

• Der Roeserbann braucht eine humane Verkehrsgestaltung!
Verkehrsberuhigung, Verkehrssicherheit und die Verringerung von
Schadstoffansammlungen sind das Ziel.
• Die Mobilitätsfrage bedingt eine regionale Zusammenarbeit.

Verantwortung der Gemeinde

• In den kommenden Jahren steht unsere Gemeinde vor großen
Herausforderungen: das Projekt Liwingen, das hohe Verkehrsaufkommen, die
Verbesserung von Infrastrukturen, der Bevölkerungszuwachs, der Ausbau von
speziellen Dienstleistungen und die Sanierung unserer Gemeindefinanzen.
• All diese Aufgaben müssen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten
gemeistert werden. Die CSV macht sich stark für eine nachhaltige positive
Entwicklung der Lebensqualität aller Bürgerinnen und Bürger.
• Die Ausarbeitung von einem Gemeindeentwicklungsplan, die Erstellung
kommunaler Verkehrskonzepte oder auch die Überarbeitung der
Bebauungspläne sowie der Bautenreglemente sind diesbezüglich wichtige
Schritte.
• Die CSV Réiserbann will eine Gemeinde mit hoher Lebensqualität für alle
Einwohner.

http://roeser.csv.lu/files/2011/09/Programm-CSV-All.pdf