Change Edition

Remise Chien Rahna 2019

RAHNA überreichte 7 Assistenzhunde in Oetringen

Am vergangenen Samstag hatte die Vereinigung RAHNA ihre Mitglieder zur Überreichung von insgesamt 7 neu ausgebildeten Assistenzhunden an Personen mit einer Behinderung eingeladen. Mit ihrem treuen Assistenzhund Gana an ihrer Seite, führte Präsidentin Andrée Biltgen durch die Veranstaltung. Zu Beginn begrüßte sie einen Vertreter des Familienministeriums, die anwesenden Mitglieder, Assistenzhundehalter und Helfer der Vereinigung. Schöffe Fernand Schiltz wies in seiner Ansprache auf die gemeinnützige Arbeit von RAHNA hin.

Im Anschluss fand die eigentliche Überreichung statt.

Für die Ausbildung ihrer Assistenzhunde arbeitet RAHNA mit den Hundeschulen Handi´Chiens aus Frankreich und Os´mose aus Belgien zusammen. Eine Vertreterin von Os´mose stellte ihre Organisation vor und strich die gute Zusammenarbeit mit RAHNA hervor. Zum Schluss erklärte Andrée Biltgen den Mitgliedern die neuen Identitätskarten für Assistenzhunde, welche seit kurzem zusätzlich zur Medaille beim Familienministerium beantragt werden können. Sie bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern von RAHNA, allen ehrenamtlichen Helfern und Spendern, ohne deren Unterstützung die Vereinigung ihre wertvolle Arbeit nicht leisten könnte, sowie bei der Gemeinde Contern, die den Ehrenwein und einen Saal mit einer für behinderte Personen zugänglichen Bühne im Kulturzentrum in Oetringen zur Verfügung stellte.

Die Veranstaltung klang mit einem Ehrenwein und gemütlichen Beisammensein aus.