Change Edition

Sportbegeisterte aus Nothum laufen auf den 1. und 4. Platz

Sehr erfolgriche Teilnahme am 24-Stunden-Lauf in Wiltz (9. & 10. Juni 2018)

Gleich nach dem „Fotoshooting“ ihres Sponsors starteten bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen am Samstag um 12 Uhr zwei Teams aus Nothum, um sowohl am 24-Stundenlauf als auch am 12-Stundenlauf teilzunehmen.

Das 24-Stunden-Team, zusammengesetzt aus sechzehn LäuferInnen unterschiedlichen Alters zwischen 14 und 56 Jahren, gab gleich zu Beginn richtig Gas. Trotz eines Unwetters am Abend lag das Team zwischenzeitlich auf dem dritten Platz, konnte diesen Platz aber in der Nacht nicht behaupten und beendete nach 24 Stunden das Rennen mit einem doch hervorragenden 4. Platz!

Für die „Noutemer Kids“, die, wie auch jede Menge laufbegeisterter Mütter, am einstündigen „Mammelaf“ teilnahmen, wurde es am Muttertag um 11 Uhr „ernst“; hier stand aber ganz klar der Spaß am Laufen im Vordergrund. Es durfte zwischendurch auch mal eine Pause gemacht werden, um im Verpflegungszelt neue Kraft zu sammeln oder um sich bei Mama oder Papa einen Motivationsschub einzuholen.

Ganz anders als beim 24h-Lauf sah die Zusammensetzung des 12-Stunden-Teams aus, in welchem das Durchschnittsalter bei 12 Jahren lag. Oder anders ausgedrückt: hier liefen ausschließlich die Nothumer „Teens“. Sie starteten im vorher ausgemachten halbstündigen Rhythmus, haben aber nach drei Stunden eigenständig entschieden, sich nach jeder Runde abzuwechseln. Diese Taktik erwies sich als goldrichtig: die „jungen Wilden“ liefen so bis zur Spitze und konnten den 1. Platz im 12-Stunden-Klassement bis zum Schluss erfolgreich verteidigen – eine außergewöhnliche Leistung!

Um es mit den Worten eines Läufers der zweitplazierten Mannschaft zu sagen:

„Waat huet dir äre Kanner z‘iessen ginn, dat déi sou lafen?“

Insgesamt wurden von den Nothumer Laufbegeisterten 291 Runden abgespult, was einer Distanz von 465,6 km oder 11 Marathonläufen entspricht.

Text & Foto : Alain Weiler & Claude Schumacher