Change Edition

Battin Blanche erweitert das Sortiment der Spezialbiere der Brasserie nationale

Die Bier-Familie Battin mit dem klassischen Battin Gambrinus, Battin Extra und Battin Fruitée ist kürzlich um ein neues Mitglied reicher geworden: das Weizenbier Battin Blanche.

Die Brauerei Battin wurde 1937 durch Charles Battin in Esch/Alzette gegründet. 1954 führte Nicolas Origer den Brauereibetrieb weiter bis 2004, als die Bofferding-Brauerei das Unternehmen aufkaufte und die Produktion nach Niederkerschen verlegte. Hinter dem Namen Battin stechen traditionelle Braukunst, Persönlichkeit und Qualität hervor, das von Kennern und Liebhabern als „Béier wéi fréier“ geschätzt wird. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 29 000 Hektoliter Battin (Gambrinus, Extra und Fruitée) hergestellt, was gleichzeitig eine Steigerung von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Das neue Weizenbier von Battin setzt sich zusammen aus mehr als 40 Prozent Weizen, das nicht mit Malz versetzt wurde. Die Trübung ist hundertprozentig natürlich und dieses Bier hat eine Obergärung hinter sich. Koriander und Apfelsinenschalen geben dem Gebräu einen erfrischenden Geschmack. Weitere Zutaten sind Wasser, Malz, Hefe, Hopfen sowie natürliche Gewürze.

Das neue und erfrischende Bier (4,8 % Vol.) mit seiner breiten Palette an Aromen empfiehlt sich für die kommenden sonnigen Tage oder nach einer Anstrengung. Die ideale Serviertemperatur liegt bei 3 bis 5 Grad.

Battin Blanche ist im Handel während dem ganzen Jahr im Sixpack (33 cl), in Kisten mit 24 Pfandflaschen à 33 cl sowie in Fässern (20 Liter) verfügbar. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist ein Jahr nach der Abfüllung. (jne)