Change Edition

ROTARY LUXEMBOURG KIEM


Eine bemerkenswerte Initiative der Freundschaft und Solidarität mit Flüchtlingen.

……………………………………………………….

Die Zahl jener Menschen, die auf der Flucht vor Bomben, Krieg, Hunger oder Verfolgung, internationalen Schutz in Luxemburg suchen, ist in den vergangenen paar Jahren drastisch in die Höhe geschnellt. Somit steht auch unser Land vor der immensen Aufgabe an der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Integration dieser Menschen zu arbeiten. Ganze Familien oder einzelne Menschen, entwurzelt aus ihrem gewohnten Umfeld, sind meistens ohne einen festen Anhaltspunkt in Luxemburg gestrandet, ein Land mit seinen eigenen Traditionen, seiner Kultur und seiner eigenen Sprache, alles so verschieden von dem was sie dort kannten, wo sie herkommen.

Die Integration dieser Menschen auf der Flucht ist kein Selbstläufer. Gerade deshalb wollten die Rotarier vom Rotary Luxembourg Kiem, getreu der Devise vom Rotary, Menschen zu helfen und Leid zu lindern, nicht tatenlos bleiben.

Der Rotary Luxemburg Kiem hat daraufhin viele Hebel bewegt und es ist gelungen von November 2017 bis Ende April 2018, aus eigener Initiative und als bescheidener Beitrag zur Erleichterung der Integration, einen wöchentlichen Kursus der Aquarellmalerei für Flüchtlinge zu organisieren.

Aquarellmalerei ist eine leicht zugängliche aber komplexe Kunst, fördert die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und die konstruktive Kreativität verbindet. Der Kursus ist Flüchtlingen vorbehalten gewesen; zusätzlich hat sich der Rotary Kiem aber verpflichtet während der gesamten Dauer des Kursus die Teilnahme wenigstens eines seiner Mitglieder zu gewährleisten. Dies um solcherart Freundschaft und Solidarität zu bekunden und den Brückenschlag zur einheimischen Bevölkerung zu erleichtern.

Die Leitung des Kursus wurde Madame Ivana Cekovic, eine bekannte und diplomierte Kunstmalerin, anvertraut. Zudem lieferte der Rotary Kiem das gesamte erforderliche Aquarellmaterial. Ein ganz besonderes Dankeschön gebührt dem Foyer Don Bosco auf Limpertsberg für den zur Verfügung gestellten Saal .

Die Teilnehmer kamen aus so verschiedenen Ländern wie : Afghanistan, Syrien, Irak, Eritrea, Nigeria usw. Im Laufe der Wochen verließen verschiedene Teilnehmer wegen anderweitiger Verpflichtungen den Kursus, andere kamen hinzu. Mit fortschreitender Kursusdauer entpuppten sich bewundernswerte Talente, regelrechte Kunstwerke wurden geschaffen und freundschaftliche Bande konnten geknüpft werden.

Am vergangenen 23 April hat der Rotary Luxembourg Kiem die Teilnehmer am Kursus als kleine Abschlussfeier zu seiner wöchentlichen statutarischen Versammlung mit Mittagessen ins Novotel auf Kirchberg eingeladen. Diese kleine Feier war verbunden mit einer Ausstellung der 15 besten Aquarellbildern.

Eine bessere Gelegenheit konnte nicht gefunden werden für einen regen Gedankenaustausch zwischen Rotarier und den Teilnehmern am Aquarellkursus. Dabei wurde nicht nur Aquarell gesprochen, sondern jeder Teilnehmer am Kursus hatte seine eigene, oft dramatische Lebensgeschichte. Die Stimmung auf allen Seiten war Begeisterung und allgemeines Staunen über die Qualität der ausgestellten Bilder. Bilder die auch mal die persönliche Geschichte der Menschen erzählten, die nach Luxemburg kamen um Schutz und eine neue Zukunft zu finden.

Photo : (v.r.n.l.) Ivana Cekovic, Kursusleuterin, Nosa (Nigeria), Tahera (Afghanistan), Danay (Eritrea), Jos Ewert, President Rotary Kiem.