Change Edition

Informationssitzung über „Luxembourg American Cultural Center“

Mit einem Festakt, einer Parade und dem „Green Heart Gala Dinner“ wurde im August 2010 im US-Bundesstaat Wisconsin das „Luxembourg American Cultural Center“ nach drei Jahren Bauzeit offiziell eingeweiht. Mit dem Denkmal für luxemburgische Auswanderer soll des Luxemburger Erbes in den USA gedacht und der Austausch zwischen den beiden Bevölkerungen gefördert werden. Sechs Mitglieder der Trägervereinigung „Lacs“ reisen am Wochenende eigens nach Luxemburg, um der Öffentlichkeit das Projekt am Donnerstagabend in Niederanven nochmals genauer vorzustellen.

Neben Arbeitsgesprächen mit der luxemburgischen Schwestervereinigung „Roots & Leaves“ und Zusammenkünften mit Personen des öffentlichen Lebens, darunter Kulturministerin Octavie Modert und Großherzog Henri, wird das Hauptaugenmerk des Besuchs der sechs Vorstandsmitglieder der „Luxembourg American Cultural Society“ (Lacs) natürlich auch auf dem Kontakt zur Luxemburger Bevölkerung liegen.

Die „Luxembourg American Cultural Society“ wurde im Jahre 2004 von US-Amerikanern mit Luxemburger Wurzeln gemeinsam mit etlichen Bürgern aus dem Großherzogtum aus der Taufe gehoben. Ziel der Vereinigung ohne Gewinnzwecke ist es, das Erbe der luxemburgischen Einwanderer in den USA zu erhalten sowie die engen Bande zwischen beiden Ländern weiter zu fördern. Aus diesem Grund wurde das „Luxembourg American Cultural Center“ im August 2009 in Belgium im US-Bundesstaat Wisconsin erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Die offizielle Einweihung des Kulturzentrums mit Forschungsbibliothek erfolgte im August 2010 im Rahmen des traditionellen „Heritage Weekend“, u. a. in Anwesenheit der Kulturministerin Octavie Modert und des luxemburgischen Botschafters in den USA, Jean-Paul Senninger. Sowohl das Kulturzentrum als auch die Vereinigung stehen unter der Schirmherrschaft von Großherzog Henri.

Um der luxemburgischen Bevölkerung das Kulturzentrum näher vorzustellen, lädt die „Luxembourg American Cultural Society" am Donnerstagabend, 7. April, zu einem Informationsabend ins Kulturhaus in Niederanven. Die Vereinigung würde sich freuen, zahlreiche Bürger aus Luxemburg bei dem Event begrüßen zu dürfen, so der Direktor des Kulturzentrums, Kevin Wester. Nach einer dynamischen Präsentation des Kulturzentrums und der Trägervereinigung stehen Direktor Wester sowie die Vorstandsmitglieder Mike Ansay, David Perrot, Edward Zapp und Linda Heinz dem Publikum Rede und Antwort.

Der Informationsabend beginnt um 19 Uhr im Kulturhaus in Niederanven. Bei Interesse sollten sich die Bürger bei Guy Moris unter Tel. 26 36 17 37 oder per E-Mail an LACSLux@pt.lu melden.

Text: Eric Hamus