Change Edition

BTS CBC-Studenten nehmen an 5G-Konferenz „Connecting Tomorrow“ teil

Der neue Kommunikationsstandard 5G, seine Anwendungen und Auswirkungen standen im Mittelpunkt der kürzlich in der Luxexpo organisierten international ausgerichteten hybriden Fachkonferenz. Welche Möglichkeiten die 5G-Technologien insbesonders für die Fabrik von morgen bieten wird, dies interessierte vor allem die Studenten des Studienganges Connected Buildings & Cities, dem Studiengang für Industrie 4.0 und Innovative Gebäudeautomation.


Die intelligente Fabrik, bekannt unter dem Begriff Industrie 4.0 oder IIoT, vernetzt Maschinen und Menschen miteinander, wobei die 5G-Technologie die dazu erforderlichen niedrigen Reaktionszeiten bei der Datenübertragung sowie hohe Verfügbarkeit und Qualität der Verbindung liefern soll. Das betrifft den Produktionsstandort selbst, sowie die Partner, Zulieferer und Logistikdienstleister. Dies wurde in einzelnen Konferenzbeiträgen thematisiert, wobei auch der dringende Bedarf nach entsprechend ausgebildeten Fachkräften aufgezeigt wurde.


Am Nachmittag vertiefte ein vom staatlichen Service des médias, des communications et du numérique organisierter Workshop die verschiedene Themenbereiche. Die BTS-Studenten des Lycée des Arts et Métiers konnten hier mit Tom Mannes vom Institut Luxembourgeois de Régulation über die unterschiedlichen Zugangsmöglichkeiten zu den mobilen Funknetzen diskutieren und ihre Erkennnisse anschließend präsentieren.

www.btscbc.lu