Change Edition

5 000 Euro von der "Union Cycliste Dippach" für SOS Kannerduerf Lëtzebuerg

Mersch: Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest überreichte die Union Cycliste Dippach" den Erlös ihrer 7. Auflage des im November organisierten „ Charity Indoor Cycling“ auf Krounebierg, in Form eines Schecks über 5 000 Euro an das SOS Kannerduerf Lëtzebuerg. Eingangs ging Vereinspräsident Henri Jungels auf die Geschichte sowie auf die positive Entwicklung des seit 1935 bestehenden Fahrradsportvereines mit seinen 56 lizensierten- unter ihnen vier Profifahrer der höchsten Liga-, ein. Als Vereinsvorsitzender bedankte dieser sich nachträglich noch einmal bei allen 153 Fahrradteilnehmern die beim diesjährigen Event mit sportlichem Charakter aktiv dabei waren, bei der lokalen Sportkommission sowie bei allem Fördern, ohne die eine solche große Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. So bedankte sich Cynthia Conzemius, administrative Direktorin im SOS Kannerduerf Lëtzebuerg für die großzügige Spende und unterstrich die Notwendigkeit solcher finanziellen Unterstützungen. Dieses Geld wird dazu eingesetzt werden, um zukunftsweisende Projekte zugunsten der benachteiligten Kinder im Kinderdorf zu finanzieren, wo derzeit rund 165 Mitarbeiter sich um rund 400 Kinder, die entweder stationär in einem der Häuser untergebracht sind oder ambulant betreut werden, kümmern und aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren Familien leben können. www. kannerduerf.lu (TEXT/FOTO: CHARLES REISER)