Change Edition

Jahresrückblick des Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux

Erstmals seit fast 48 Jahren nahm in der Saison 2017 wieder ein Stock-Car-Verein aus dem Norden des Grossherzogtums Luxemburg am hiesigen Renngeschehen der luxemburgischen Stock-Car-Szene aktiv teil ...


Am Samstag, den 8. April 2017 wurde in den Räumlichkeiten des Restaurant-Café „Les Pyramides“ in Marnach eine erste Versammlung von Stock-Car-Sympathisanten einberufen. Insgesamt 7 Personen wohnten dieser Versammlung bei. Am Ende wurde in einvernehmlichem Eilverfahren äusserst schnell das „Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux“ offiziell ins Leben berufen.


Aufgrund des enormen Interesses erfolgte am 22. April 2017 eine weitere Mitgliederversammlung, wobei sich dazu entschieden wurde schon im Jahre 2017 an dem Renngeschehen teilzunehmen. Die Sitzung reichte bis weit in die Nacht, die Anzahl der Mitglieder konnte fast verdoppelt werden, das Interesse an dieser Initiative war entsprechend gross. Da nur noch knapp 7 Wochen verblieben bis zum offiziellen Saisonstart glich dieses Projekt einer sogenannten Mammut-Aufgabe.


Als Vereinsfarben wurden Lila-Gelb definiert, ein Novum in der Luxemburgischen Stock-Car-Geschichte... Als Startnummern entschied man sich für die Nummern 50-59 & 150-159 und beabsichtigte mit vollem Elan eine erfolgreiche Saison in sämtlichen Rennklassen in Angriff zu nehmen.


Bei der ersten offiziellen Veranstaltung der Saison konnte der Verein erstmals in Erscheinung treten. Der erste rennfertige Bolide konnte bei dem „Tag der Offenen Tür“ in Differdingen offiziell präsentiert werden. Vereinspräsident Marc Bollig war es auch gegeben um den Verein offiziell im luxemburgischen Fernsehen bei RTL Télé Luxembourg zu präsentieren im Rahmen einer tollen Reportage.


Knapp 2 Wochen nach diesem Event stand dann der erste (1.) Meisterschaftslauf der diesjährigen Meisterschaft in Alzingen an Pfingstmontag, dem 5. Juni 2017 auf dem Programm. Insgesamt 5 bis in die Haarspitzen motivierte Piloten wollten dieses Highlight begehen vor einer herausragenden Kulisse von mehr als 2500 begeisterten Zuschauern. In Klasse 1 nahmen Neuling Tom Garians (Startnummer 50), „Comebacker“ Marc Bollig (51) und der erfahrene Pilot Romain Thill (55) den Kampf um die ersten Punkte in Angriff. In der Einsteigerklasse wagten sich Patrick „Düsentrieb“ Düsseldorf (250) und Thorsten „Toto“ Jansen (251) an den Start. Am Ende konnte in Klasse 1 ein hervorragender 5. Rang in der Teamwertung erreicht werden. Team-Leader und Comebacker Marc Bollig konnte sogar einen herausragenden 2. Rang im Finallauf erreichen in der Einzelwertung.


Am 9. Juli 2017 stand dann der 2. Rennlauf der Meisterschaft in Hellange auf dem Programm. Das Renncircuit war bestens vorbereitet worden vom Organisator. Die sogenannten „verrückten Hunde“ aus Clervaux konnten sich in Zwischenzeit viele Sympathien in der Stock-Car-Szene erwerben. Zusätzlich konnte man auch neue blutjunge Piloten begeistern um sich dem Verein anzuschliessen. In Person von Kevin Munkler, einem ehemaligen Europameister im Autocross aus Irrhausen (D) und Sven Lempereur aus der Nachbarsgemeinde Troisvierges waren zwei (2) neue Piloten am Start für die „verrückten Hunde aus Klerf“. In Klasse 1 gingen wiederum Tom Garians (50) und Marc Bollig (51) neben Kevin Munkler (59) an den Start. In der Einsteigerklasse wagte sich Neuling Sven Lempereur (252) die beinharte Konkurrenz herauszufordern. Am Ende konnte der erst 17jährige Lempereur den ersten Erfolg des Vereins herausfahren mit dem Gewinn des 2. Ausscheidungslaufs und des Tagessiegs in der Einsteigerklasse. Vereinspräsident Marc Bollig konnte zudem wiederum sein fahrerisches Können in Szene setzen und den Finallauf der Klasse 1 mit einem hervorragenden 2. Platz abschliessen.


Knapp 4 Wochen später fand dann das hauseigene Rennen der Fédération Luxembourgeoise du Stock-Car in Alzingen statt am Sonntag, dem 6. August 2017 in Alzingen. Wiederum konnte eine hervorragende und zugleich begeisterte Rennkulisse begrüsst werden. Mehr als 1500 begeisterte Sympathisanten der aussergewöhnlichen Automobilsportart versammelten sich rundum das Traditionsoval in Alzingen um dem Reigen beizuwohnen. Die lila-gelben „Dogs“ hatten sich wiederum verstärkt und konnten an diesem Renntag mit neuen Kräften an den Start gehen. In Rennkategorie 1 gingen Tom Garians (50), Marc Bollig (51), Mike Leytem (58) und Kevin Munkler (59) hoffnungsvoll an den Start. In der Einsteigerklasse waren Thorsten Jansen (251) und Neuling Eric Schablowski (253) bedacht um einen tollen Renntag abzuliefern. Leider konnten die Starter der Klasse 1 aufgrund von technischen Problemen nicht den gewünschten Erfolg einfahren. Jedoch war Neuling Eric Schablowski in der Einsteigerklasse der dominierende Mann in der Einsteigerklasse an diesem Renntag und konnte sich den Gewinn der „Coupe de Luxembourg“ eigentlich sichern in souveräner fahrerischer Manier. Leider wurde knapp 2 Wochen später durch einen Entscheid in einer Versammlung der F.L.S.C. entschieden dem motivierten Mann die Punkte abzuerkennen bedingt durch fehlerhafte Konstruktion des Rennbolidens über welche die Meinungen am Renntag selbst auseinander gingen. Sei es dem, der Verein nahm keinerlei Einspruch gegen diesen Entscheid. Trotzdem mochte man zu bedenken geben dass diese wohl fehlerhafte Konstruktion keinen reellen Vorteil mit sich zog.


Beim vierten (4.) und somit letzten Renntag der Saison hatte man sich insgeamt so einiges versprochen um für die ein oder andere Überraschung zu sorgen. Insgesamt war man mit drei (3) Startern in Klasse 1 und ebenfalls drei (3) Startern in Klasse 2 am Start. Daneben wagten sich ebenfalls zwei (2) Piloten an den Start der Einsteigerklasse. In der Königsklasse erlebte völlig überraschend Tom Garians mit seinem sogenannten „Ufo“-Boliden einen herausragenden Renntag und konnte einen fantastischen und vielbeachtenden 2. Gesamtplatz in der Einzelwertung herausfahren. In Klasse 2 war man erstmals vertreten in dieser Saison und trotz technischer Unterlegenheit konnten die „Verrückten Hunde“ einen beachtlichen vierten (4.) Rang herausfahren gegen die übermächtige Konkurrenz. Ebenfalls beachtsam sollten die Leistungen der Einsteiger, angeführt von Sven Lempereur und Thorsten „Toto“ Jansen anbetrachtet werden an diesem Tag. Durch einen technischen Defekt konnte Rick Theisen leider nicht an seine hervorragenden Leistungen in der offenen Klasse anknüpfen. Trotzdem war der blutjunge Nachwuchsfahrer der Crazy Dogs erstmals in der grossen Klasse 1 am Start mit einer beachtlichen Leistung für einen „Rookie“. Darauf sollte man aufbauen können in Zukunft ...


In der Kurzfassung folgend ein Überblick über die Platzierungen der motivierten Piloten:


Klasse 1 (Wertung unter 38 Piloten)

Platz 11 - Marc BOLLIG (51) 163 Punkte

Platz 12 - Tom GARIANS (50) 150 Punkte

Platz 23 - Kevin MUNKLER (59) 54 Punkte

Platz 27 - Mike LEYTEM (58) 27 Punkte

Platz 34 - Rick THEISEN (56) 15 Punkte

Platz 35 - Romain THILL (55) 13 Punkte

Platz 5 - Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux 422 Punkte (unter 9 Teams)

Klasse 2 (Wertung unter 22 Piloten)

Platz 16 - Pascal BAUSCH (57) 26 Punkte

Platz 18 - Dave MICHELS (53) 17 Punkte

Platz 22 - Marc BOLLIG (51) 0 Punkte

Platz 5 - Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux 43 Punkte (unter 5 Teams)

Einsteigerklasse

Platz 6 - Sven LEMPEREUR (252) 101 Punkte

Platz 10 - Thorsten JANSEN (251) 59 Punkte

Platz 11 - Patrick DUSSELDORF (250) 40 Punkte


Offene Klasse

Platz 5 - Rick THEISEN (767) 48 Punkte


Insgesamt zieht man ein sehr ansprechendes Resumé des ersten Meisterschaftsjahres.Der aktuelle Vorstand der erfolgs-hungrigen und vollmotivierten sogenannten „Verréckten Hënn van Kliärref“ setzt sich wie folgend zusammen :

Präsident : Marc BOLLIG

Vize-Präsident : Marc LAMPERT

Sekretär : Sven FRANK

Kassiererin : Viviane BOLLIG-SCHILTZ

Verantwortlicher PR* : Sven FRANK

Beisitzender : Pascal BAUSCH

Beisitzender : Thorsten JANSEN

Beisitzender : Tom MOLITOR-GARIANS

*Public Relations (Öffentlichkeitsarbeit) d.Rede


In erster Linie möchte man sich bei der Gemeinde Clervaux herzlichst bedanken für Ihr Vertrauen in den neugegründeten Verein und sämtliche Mitglieder. Man ist bedacht die Gemeinde mit weiterhin vielen Erfolgen eindrucksvoll in Szene zu setzen.


Ausserdem möchte man ebenfalls den unzähligen Sponsoren des Teams danken ohne welche dieser kurzfristige Erfolg sicherlich nicht zu Stande hätte kommen können.

Sämtliche Informationen über das „Stock-Car-Team The Crazy Dogs Clervaux“ können jederzeit unter der offiziellen Internetpräsenz des Vereins www.the-crazy-dogs.com nachgelesen respektive via Mail an sct-the-crazy-dogs@hotmail.com angefragt werden. Ausserdem ist man ebenfalls in den sozialen Medien auf Facebook mittels der Seite Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux vertreten. Weiter befindet man sich auf Suche nach zusätzlichen Mitgliedern, Piloten und Interessierten. Jedermann ist zu jederzeit gerne Willkommen als Pilot oder Mitglied dem Verein hinzuzustossen.


Mit sportlichen Grüssen

Sven FRANK

Sekretär & Verantwortlicher Öffentlichkeitsarbeit

Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux a.s.b.l.