Change Edition

Wunschkinder

10
Feb
2019
10 Feb

Schauspiel von Lutz Hübner (Preisträger des INTHEGA-Vorstands 2014) und Sarah Nemitz. Mit Martin Lindow, Katharina Heyer, Claudia Wenzel u.a. Regie: Volker Hesse. Nach Hübners und Nemitz‘ fürs Kino verfilmten Erfolgsstück „Frau Müller muss weg“ glänzen nun die Autoren mit einer „Boulevardtragödie“ über einen realitätsnahen Generationenkonflikt.


ELTERN WERDEN IST NICHT SCHWER, ELTERN SEIN…

Bettine und Gerd haben ein Problem: Ihr Sohn Marc, der vor ein paar Monaten mit Ach und Krach sein Abi geschafft hat, hängt seitdem zuhause rum und tut nichts und das natürlich inklusive Wäschewasch-Service in elterlicher ‚Vollpension’. Das treibt besonders Vater Gerd zur Weißglut, der als leitender Bauingenieur eines internationalen Konzerns lösungsorientiertes Handeln gewöhnt ist. Geld ist also bis auf weiteres kein Problem; Lebenssinn schon eher. Aber ganz raushalten und einfach machen lassen, wie es Bettines alleinerziehende Schwester Katrin vorschlägt, ist auch keine Lösung.

Aber dann lernt Marc Selma kennen, die in puncto Zielstrebigkeit sein genaues Gegenteil ist: Sie macht eine Ausbildung, holt an der Abendschule ihr Abitur nach, hat zwei Jobs und kümmert sich auch noch um ihre psychisch labile Mutter Heidrun, die als Köchin in einer Werkskantine arbeitet. Aus den beiden ungleichen Wunschkindern wird ein Liebespaar. Und endlich scheint es auch aufwärts zu gehen mit Marcs Zukunftsabsichten.

Doch dann ist Selma plötzlich schwanger und alle Beteiligten geraten aus der Bahn. Sofort startet Bettines und Gerds Fürsorge-Wahn. Sie machen sich an die Zukunftsplanung für Sohn und Enkelkind. Dafür sind Eltern ja schließlich da!

Nur Selma und Marc hat noch niemand gefragt …

Fotos: Jeanne Degraa, Bjoern Kommerell


So, 10.02.2019 / 18H00

Erwachsene: 25 € / Cube Card: 20 € / < 26 Jahren: 12 €

Kartenvorverkauf: + 352 521 521 / info@cube521.lu / www.cube521.lu


Cube 521

1-3, Driicht L-9764 Marnach