Change Edition

"Volvo Frënn Lëtzebuerg" beim "Goodwood Revival" in Großbritannien

Eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit - die wollten die 20 Mitglieder der "Volvo Frënn Lëtzebuerg" sich mit ihren neun Autos nicht entgehen lassen. Das Wochenende vom 11. bis 13. September auf dem Gelände von Lord March in England war ausgebucht. Mehr als 150.000 Zeitreisende waren an den drei Tagen anwesend, um sich in die Ära der 1940er- bis 1960er-Jahre zurückversetzen zu lassen. Dazu gehörten zeitgenössische Fahrzeuge und Flugzeuge, aber auch die entsprechende Musik und Kleidung. Die Mehrzahl der Besucher - auch die Luxemburger - war zeitgemäß gekleidet. Es war wie auf einer riesigen Theaterbühne, wo jeder mitspielte. Autorennen, Flugshows, Ausstellungen, Autoversteigerungen und vieles mehr waren auf dem Programm. Es war unmöglich, sich alles im Detail anzuschauen. Die meisten Leute kamen mit ihrem privaten Oldtimer zu diesem Fest. Man brauchte etliche Stunden, um sich die über 4.000 Oldtimer aller Kategorien auf dem speziell vor dem Gelände reservierten Parkplatz anzuschauen.

Die "Volvo Frënn" waren begeistert von dieser Open-Air-Show und haben die drei Tage auf dem Gelände von Lord March genossen. Marc Mergen