Change Edition

Luxembourg Philharmonia

Erfolgreiche Tournee in Italien

Nach der ersten Tournee vor zwei Jahren von Umbrien nach Rom befand sich unter den Zuhörern des Konzertes im legendären Auditorium des Sancta Cäcilia Konservatoriums in Rom auch der Intendant des Morellino Musica Classica Festival. Überzeugt von der Darbietung des Orchesters lud er dieses spontan auf das Festival für diesen Sommer ein. Das Festival, das vor 8 Jahren seinen Anfang nahm, hat sich mittlerweile in der ganzen Maremma, einer Region der südlichen Toskana, etabliert. So werden alljährlich von Mai bis Oktober Konzerte in den schönsten historischen Orten, Kirchen, Burgen, Klöster, Plätzen und archäologischen Parks aufgeführt. Bei der Planung der Tournee wurden wir auch auf den jungen, in der Maremma gebürtigen und dort lebenden italienischen Pianisten Pietro Bonfilio aufmerksam, ein Talent, das am Anfang einer internationalen Karriere steht und den wir für diese Tournee sowie für das Abschlusskonzert unserer Saison im hauptstädtischen Konservatorium verpflichten konnten. Auf dem Programm standen jeweils das 5. Klavierkonzert « Kaiserkonzert » von L. v. Beethoven und seine 7. Symphonie. Das Konzert in der Maremma fand vor über 600 Zuhörern auf einem der schönsten Plätze der Toskana statt, und zwar auf der Piazza del Duomo vor der beeindruckenden Kulisse der romanischen Kathedrale in Massa Marittima. Dies alles schützte allerdings nicht vor einem Unwetter, das sich mit den ersten Tropfen während der letzten Takte des Klavierkonzertes ankündigte, bevor Orchester und Publikum sich fluchtartig ins Trockene retten mussten. So fand das erste Konzert in der Geschichte des Orchesters « sotto le stelle », unter freiem Himmel, im italienischen Sommer leider ein abruptes, wahrlich nicht geplantes, nasses Ende. Vorher kam das Konzert allerdings noch zweimal im trockenen in den Abruzzen zur Aufführung, und zwar zuerst als Abschlusskonzert im Rahmen der Feierlichkeiten des 200-jährigen Jubiläums des Teatro Marrucino in Chieti. Das Theater, eines dieser typischen, wunderschönen italienischen Logentheater war fast bis auf den letzten Platz gefüllt und nach unzähligen Bravi Rufen dirigierte Chefdirigent Martin Elmquist als Zugabe noch das symphonische Intermezzo aus Cavalleria Rusticana von Pietro Mascagni, was anschliessend einen regelrechten Beifallssturm auslöste. Das zweite Konzert fand wiederum als Abschlusskonzert der alljährlichen Settimana Mozartiana im idyllisch, direkt am Meer gelegenen, moderneren Theater in Ortona statt. Auch hier wusste das Orchester das gut gefüllte Auditorium zu begeistern. Die Tournee, welche mit Unterstützung des Kulturministeriums sowie der UGDA stattfand, war somit ein voller Erfolg beim Publikum, und die Verantwortlichen vor Ort sprachen sich begeistert für eine neuerliche Zusammenarbeit mit diesem, unserem « Orchestra sinfonica da Lussemburgo » aus.

Romain Bis