Change Edition

Hohe Auszeichnung für Trompeter Edmond Faber

Kürzlich hatte det deutsche Botschafter Ullrich Klöckner in seine Resistenz eingeladen, um den Trompeter Edmond Faber zu ehren. Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Faber für seinen langjährigen ehrenamtlichen musikalischen Einsatz für Verständigung und Versöhnung das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

In Anwesenheit des französischen Botschafters Bruno Perdu, von Manfred Koch, stellvertretender Vorsitzender des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge Schleswig-Holstein, Frank Niemanns, Landesgeschäftsführer, Walter Glößner, Vorsitzender der Mitglieder des französischen Verdienstordens im Saarland, und anderer Gäste überreichte Botschafter Ullrich Klöckner die durch den Bundespräsidenten verliehene Auszeichnung.

Der Botschafter und Manfred Koch würdigten die ehrenamtliche musikalische Unterstützunjg Fabers bei allen Feierlichkeiten und Kranzniederlegungen. Diese musikalisch zu begleiten und zu unterstützen, habe allen Veranstaltungen einen würdigen Rahmen verliehen. Obwohl die Familie von Edmond Faber unter den Nationalsozialisten gelitten habe, sei er stes bemüht, Vorurteile zwischen luxemburgischen und deutschen Bürgern abzubauen und für ein versöhnliches Miteinander einzutreten..

Edmond Faber begleitet seit 33 Jahren musikalisch die jährliche luxemburgische und internationale Erinnerungsfeier in der Gedenkstätte SS-Sonderlager Hinzert. Seit 25 Jahren nimmt er an den Gedenkfeiern zum Volkstrauertag auf den Soldatenfriedhöfen in Clausen und Sandweiler und auch an diesem Tag auf dem amerikanischen Militärfreidhof in Hamm teil.