Change Edition

Der Prix Lions 2019 geht an Schauspieler André JUNG

Vize-Governor Nico Bley begrüßte herzlich den diesjährigen Preisträger André Jung vor den zahlreich erschienenen Gästen und Freunden. Der Prix Lions, dotiert mit einem Betrag von 10.000 Euro wurde 1971 vom Escher Lions Club ins Leben gerufen mit dem Ziel, Organisationen oder Persönlichkeiten zu ehren, zu fördern und der Öffentlichkeit bekannt zu machen für ihre besonderen Verdienste in den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Literatur und Kunst sowie für Projekte humanitärer und sozialer Natur.

Die Kandidaten werden von den Lions Clubs vorgeschlagen, die dann von einer Jury, die sich aus jeweils einem Vertreter der 24 Clubs zusammensetzt, in einem geheimen Wahlverfahren selektioniert und so der Gewinner ermittelt. Nico Bley bedankte sich bei allen Mitgliedern der Jury und bei ihrem Koordinator und Sprecher Jean-Claude Koenig für ihre hervorragende Arbeit.

Die Jury begründete ihre Entscheidung folgendermaßen: Der Prix Lions wird in diesem Jahr an den Schauspieler André JUNG für "sein Lebenswerk" und "seine Verdienste als herausragender Vertreter Luxemburgs im Ausland" verliehen.

Die Laudatio hielt die Gewinnerin des Prix Lions 2000, Frau Germaine GOETZINGER, frühere Direktorin des Literaturzentrums in Mersch.

In einer tiefgreifenden Analyse der Person und des Werkes von André Jung unterschied sie 3 verschiedene Etappen:

- André Jung als “Bühnenkünstler”, renommierter und anerkannter deutsch-schweizer Schauspieler und Preisträger, mit dem Schwerpunkt Theater, ohne Hörspiel- und Literaturvertonungen, Kino- und Fernsehfilme zu vergessen.

- den Jungen aus Junglinster, der seinen Weg gemacht hat, auf den Spuren seines Vaters und in Kontakt mit damaligen Größen der einheimischen Theaterszene.

- der kreative Mensch, mit seiner fragilen, intimen Sensibilität, mit seinem bedingungslosen Engagement, seiner Lust am Spielen - ein Vorbild für die heutige Jugend.


In einer gelungenen Filmmontage gelang es Herrn Paul LESCH, Direktor des Centre National de l'Audiovisuel (CNA), den Laureaten in seinen vielfältigsten Darstellungen und Facetten bei seinen Auftritten auf der Bühne und beim Film, dies von Kindheit an, aufleben zu lassen. Ein wahres Stück Luxemburger Filmgeschichte!

In warmen Dankesworten an die Luxemburger Lions zeigte sich André Jung sichtlich erfreut und gerührt für diese erste Auszeichnung hier in Luxemburg.


Zum FOTO

von links nach rechts

Nico Bley, Vize-Gouverneur 2018-19, Preisträger André Jung, Jean-Claude Koenig, Koordinator der Jury


Merci