Change Edition

Luxembourg Philharmonia Dirigenten Workshop mit Martin Elmquist

LUXEMBURG PHILHARMONIA eröffnete die neue Saison mit einer eigenen, besonderen pädagogischen Initiative die auf einen Vorschlag von Chefdirigent Martin Elmquist zurückging. So stellte sich das Orchester am vorigen Wochenende während drei Tagen jungen Nachwuchsdirigenten zur Verfügung, denen damit die Möglichkeit geboten werden sollte, ein Orchester mit symphonischen Werken zu erarbeiten und aufzuführen. Aus den eingegangenen Bewerbungen wurden sechs Dirigenten ausgewählt, die mit ihrer jeweils eigenen Kompetenz das Orchester zu führen wussten.

Die beiden Werke die es ein zu studieren galt waren die 1. Symphonie von L. v. Beethoven sowie das Cellokonzert von C. Saint-Saëns mit Olivier Lefevre als Solist.
Dem Orchester galt denn auch der erste Dank von Seiten ihres Chefdirigenten Martin Elmquist ob der dargebotenen Leistung innerhalb dieser kurzen Zeit diese beiden Werke konzertreif aufzuführen. Der zweite Dank ging an die sechs Dirigenten, die durchweg mit einer beachtlichen Leistung aufwarten konnten. Die teilnehmenden Dirigenten Jeff Mack und Claude Kaufmann aus Luxemburg, Thomas Raoult aus Frankreich sowie Rudi De Bouw, Vincenzo Casale und David Reiland aus Belgien erhielten jeweils ein Diplom aus der Hand von Präsident Romain Bis, wobei David Reiland von den Orchestermusikern der erste Preis zuerkannt wurde.

More news by Luxembourg Philharmonia >