Change Edition

DT Lenningen schließt Saison positiv ab

Schon vor der Saison war klar, dass die anstehende Spielzeit für den DT Lenningen nicht einfach werden würde. Doch durch eine Leistungssteigerung in der Rückrunde wurden viele Ziele erreicht und darüber hinaus sogar einige äußerst positive Resultate erzielt.

Die erste Mannschaft musste lang um den Klassenerhalt zittern, obwohl Charel Lies, Patrick Ley, Yves Scholtes und Admir Ajdarpasic stets den Punktevorsprung vor den hartnäckigsten Gegnern verteidigten. Noch vor dem letzten Spieltag wendete das Team den Abstieg dann ab. In der zweiten Division, vierten Bezirk, tat sich insbesondere Charel Lies hervor, der im Schnitt drei seiner vier Partien gewann und somit viertbester Spieler von insgesamt 74 Sportlern wurde. Im Doppelklassement belegte er mit Admir Ajdarpasic einen geteilten vierten Platz.

Die zweite Mannschaft setzte sich in der Rückrunde in der dritten Division, sechsten Bezirk, endgültig von den Abstiegsplätzen ab. Zum Schluss reichte es zu Platz sechs im Mittelfeld der Tabelle. Allerdings verlor das Team sieben von neun Spielen mit dem knappsten Ergebnis von 4:6 und somit wäre mit ein bisschen Glück noch mehr drin gewesen.

Die dritte Mannschaft in der dritten Division, fünften Bezirk, hatte als Aufsteiger von Anfang an einen schweren Stand. Aus unterschiedlichen Gründen konnte das Team nie mit seiner besten Formation auftreten. Obwohl die Spieler stets bei jeder Partie alles gaben, wurden die Mühen nicht belohnt. Der Aufsteiger kehrt somit nach einjähriger Abwesenheit in die vierte Division zurück.

Die vierte Mannschaft belegte lange Zeit einen gesicherten Mittelfeldplatz und beendete die Saison, wenn auch etwas knapp, über den Abstiegsrängen. In der vierten Division, achten Bezirk, punktete das Team vor allem gegen die direkten Konkurrenten.

Die fünfte Mannschaft in der fünften Division, siebten Bezirk, gewann ihre Spiele in den sechs letzten Begegnungen der Saison und somit reichte es noch fast zum Aufstieg. Schließlich musste sich die fünfte mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Die sechste und die siebte Mannschaften spielen zwei Spielzeiten in einer Saison und konnten ebenso mit teilweise guten Resultaten aufwarten.


Chris Peters Landesmeister


Für die positivste Überraschung sorgte im Februar DTL-Spieler Chris Peters. Er gewann das Finale der D-Kategorie bei den Titelkämpfen klar mit 3:0-Sätzen und ist somit Landesmeister in der D-Kategorie. Der Verein ist sehr stolz darauf, einen Landesmeister in seinen Reihen zu haben.

Lenningen 2 erreichte in der Coupe de la Fédération das Viertelfinale, musste aber gegen Düdelingen 3 mit 3:5 die Segel streichen. Bei einigen Turnieren in den vergangenen Monaten gelang es Spielern des DT Lenningen nicht nur, einen Podestplatz zu sichern, sondern auch die Turniere zu gewinnen.

Zum Schluss der Saison lud der Verein seine Spieler zu einem leckeren Abendessen im China-Restaurant Fu-Zhu in Ehnen ein, wobei die Kameradschaft im Verein wieder deutlich zum Tragen kam.

Für die unter dem Strich erfolgreiche Saison bedankt sich der Verein bei allen Trainern, Spielern, Mitgliedern, der Gemeinde und natürlich den Sponsoren Voyages Emile Weber und Rollinger für ihren Einsatz und Unterstützung.

More news by D.T. Amicale Lenneng >